Neuer A5-Chip in Apple TV braucht massiv weniger Strom

Seit Anfang März sind die ersten Modelle der leicht modifizierten Version von Apple TV im Handel erhältlich. Diese neuen Modelle unterscheiden sich neben einer neuen Modellkennzeichnung («A1469» statt dem bisherigen «A1427») auch durch einen kleineren A5-Prozessor vom Vorgängermodell.
Während die Apple-TV-Settopbox bisher auf den A5-Prozessor vom iPad 2 setzte, erhält die Settop-Box nun wohl einen eigens fürs Apple TV entwickelten Prozessor. Der modifizierte A5-Prozessor ist nur 6 mal 6 Millimeter gross — der bisherige Prozessor hatte eine Grösse von 8.19 mal 8.68 Millimeter. Es gab im Vorfeld der Marktlancierung der modifizierten Settop-Box Gerüchte, wonach der neue Prozessor vermutlich von TSMC und erstmals mit 28nm gefertigt werden könnte. Der neue Prozessor wird aber wie berichtet von Samsung im 32 Nanometer-Verfahren gefertigt — hat also den gleichen Hersteller wie bisher.

Anand Lal Shimpi von AnandTech hat den neuen Prozessor genauer unter die Lupe genommen. In seiner Analyse hat Shimpi unter anderem herausgefunden, dass die Herstellung des kompakteren System-on-a-Chip für Apple nicht nur günstiger sein dürfte, sondern dass der Prozessor auch massiv weniger Strom verbraucht als sein Vorgängermodell. In den Tests zeigte sich, dass die Settop-Box nun etwa halb so viel Strom verbraucht wie der A5-Chip aus dem A1427-Modell. Da der Strom-Verbrauch des Apple TVs jedoch bereits zuvor relativ gering war, sind die resultierenden Einsparungen entsprechend gering. AnandTech rechnet vor: Wenn man an jedem Tag des Jahres für 8 Stunden mit Apple TV Videos betrachtet, spart man gegenüber der bisherigen Apple-TV-Version 0.26 US-Dollar pro Jahr (bei 11 US-Cent pro Kilo-Watt-Stunde). Die Kosten für die 99 US-Dollar teure Settop-Box wären so nach 385 Jahren amortisiert.

Übersicht des Stromverbrauches der neuen Apple TV gegenüber dem Vorgängermodell

Ebenfalls grössere Neuerungen hat die neue Apple TV beim Wi-Fi erhalten. Apple verbaut im modifizierten Apple TV einen neuen Wi-Fi-Chip von Broadcom und setzt neu wieder auf eine statt zwei Antennen. Laut AnandTech sind die Wi-Fi-Leistungen des neuen Modells nahezu identisch mit der bisherigen Version.

Im Januar tauchte ein Dokument der US-Behörde FCC auf, welches darauf hindeutete, dass Apple bald eine kleinere Version von Apple TV auf den Markt bringt. Apple dementierte später die Gerüchte und wies darauf hin, dass man lediglich ein stilles Update an der Settop-Box vornehmen wollte, von welchem die Konsumenten nichts mitbekommen würden. Aufgrund einiger neuer Komponenten musste das Gerät von den Behörden trotzdem neu zugelassen werden, was die Veröffentlichung der FCC-Dokumente zur Folge hatte.

Anzeige (?)

Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können diesem Artikel ein Kommentar hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder anmelden.

Login

Passwort vergessen?

Noch kein Konto? Jetzt kostenlos registrieren

Sponsor (?)

Swiss Development

Jetzt auf macprime.ch (Live)

News
 

Re: «iPhone 6 oder 6 Plus und wo gibt es Aussteller in Konstanz?»

Vor 16 Minuten
News

Apple veröffentlicht achte OS-X-Yosemite-Beta

Heute um 07:08 Uhr
News
 

Re: «Nur einzelne Kontakte aus OS-X-Adressbuch-Backup wiederherstellen»

Gestern um 18:43 Uhr
News Avatar

Re: «Nur einzelne Kontakte aus OS-X-Adressbuch-Backup wiederherstellen»

Gestern um 18:31 Uhr
News
 

Re: «Nur einzelne Kontakte aus OS-X-Adressbuch-Backup wiederherstellen»

Gestern um 18:16 Uhr
News Avatar

Re: «Nur einzelne Kontakte aus OS-X-Adressbuch-Backup wiederherstellen»

Gestern um 17:18 Uhr
News
 

Re: «Nur einzelne Kontakte aus OS-X-Adressbuch-Backup wiederherstellen»

Gestern um 17:14 Uhr

Anzeige (?)

Wettbewerbe (Übersicht)

Aktuell keine Wettbewerbe aktiv

Aktuelle Umfrage

Nutzt du Apples digitalen Assistenten «Siri»?

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Details

Sponsoren

macprime.ch unterstützen