Passwörter in Klartext: Sicherheitslücke in OS X 10.7.3 entdeckt

2 💬Kommentare

Software-Aktualisierung Icon

Das seit Anfang Februar von Apple freigegebene dritte Minor-Update für OS X Lion enthält eine Sicherheitslücke, die Passwörter aller Benutzer, die sich auf dem entsprechenden Mac angemeldet haben, in Klartext abspeichert. Ursprung dieser Lücke scheint ein Debug-Flag zu sein, welches ein Apple-Programmier wahrscheinlich aus Versehen im 10.7.3-Code gelassen hat. Durch dieses Debug-Flag wird unter OS X 10.7.3 ein systemweites Log-File erstellt. In diesem Log werden unter anderem die Passwörter aller sich auf diesem Computer seit dem Update angemeldeten Benutzer in Klartext abspeichert. Wer die OS-X-Verschlüsselungstechnologie «FileVault 2» in Lion aktiviert hat, verweigert aussenstehenden zumindest den Zugriff auf dieses Log-File. Benutzer, welche FileVault jedoch nicht aktiviert haben, legen das Log-File möglichen Angreifern ‘schutzlos’ offen. Das Log ist ebenfalls nicht geschützt, wenn man von einem FileVault-geschützten OS X Snow Leopard auf Lion aktualisiert hat, dabei aber die FileVault-Verschlüsselung nicht aktualisiert hat und sie auf Version 1.x belassen hat — dann nämlich ist das Log-File ausserhalb des verschlüsselten Bereichs abgelegt (FileVault 2 verschlüsselt im Gegensatz zur ersten Version die ganze Partition). So kann das Log auch ohne Admin-Rechte eingesehen werden — zum Beispiel durch ein Start des Macs im Target-Modus (Firewire-Modus) oder über eine superuser-shell über die Lion-Recovery-Partition. Ebenfalls davon betroffen sind über TimeMachine erstellte Backups entsprechender Partitionen.

Interessanterweise hatte kurz nach dem Erscheinen des 10.7.3-Updates jemand in den Apple Support Communities einen Hinweis auf eben diese Sicherheitslücke veröffentlicht — bis dieser Tage hatte niemand darauf reagiert.

Anzeige (?)

2 Kommentare

Kommentar von mgm300 (#25106)

Avatar

Das ist doch eine Katastrophe! 3 Monate lang macht Apple nichts! Solche gravierenden Sicherheitsmängel sollten innert Stunden (maximal 1 Tag) geschlossen werden!

Kommentar von lisapower (#25107)

Das ganze ist so oder so von apple lanciert! Daten sind heutzutage mehr wert als Geld. Was glaubt Ihr was Apple mit den Daten machen kann?

Ist doch immer das gleiche! schon was von false flag gehört.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können diesem Artikel ein Kommentar hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder anmelden.

Login

Passwort vergessen?

Noch kein Konto? Jetzt kostenlos registrieren

Sponsor (?)

Werden Sie Sponsor von macprime.ch

Jetzt auf macprime.ch (Live)

News

Öffentliche Beta von iOS 9.3 und OS X 10.11.4 — Update für Entwickler-Vorabversion

Heute um 14:44 Uhr
Kommentar Avatar

Re: «Die neuen Funktionen in iOS 9.3, watchOS 2.2, tvOS 9.2 und OS X 10.11.4»

Heute um 11:42 Uhr
News

Apple-Areal in Sunnyvale: Zäune und «Motor-Lärm» schüren Auto-Gerüchte

Heute um 08:54 Uhr
News

«Steve Jobs» von Boyle/Sorkin zum Vorbestellen im iTunes Store

Gestern um 18:24 Uhr
Kommentar Avatar

Re: «Error 53, Apples Erklärung und die Reaktionen darauf»

Gestern um 14:58 Uhr
News

Apple setzt vermehrt auf eigenes CDN

Gestern um 06:48 Uhr
Kommentar
 

Re: «Error 53, Apples Erklärung und die Reaktionen darauf»

Gestern um 01:07 Uhr

Anzeige (?)

Wettbewerbe (Übersicht)

Bild zum Wettbwerb

LEGO-Figur von Bill Gates gewinnen

Präsentiert von: macprime.ch / Trägerverein melamedia
Teilnahmeschluss ist Donnerstag, 31. März 2016
Bild zum Wettbwerb

LEGO-Figur von Steve «Woz» Wozniak gewinnen

Präsentiert von: macprime.ch / Trägerverein melamedia
Teilnahmeschluss ist Donnerstag, 31. März 2016
Bild zum Wettbwerb

LEGO-Figur von Steve Jobs gewinnen

Präsentiert von: macprime.ch / Trägerverein melamedia
Teilnahmeschluss ist Donnerstag, 31. März 2016

Aktuelle Umfrage

Sollte Apple ein Auto bauen?

  •  
  •  
Details

Sponsoren

macprime.ch unterstützen