Weiterhin ungewisse Zukunft für Mac Pro

Mac Pro

In den letzten zwei Wochen haben sich die Lieferzeiten eines persönlich konfigurierten Mac Pro auf «1-3 Wochen» verlängert. Dies nährt die Gerüchte rund um das Mac-Flaggschiff. Seit längerem wird darüber spekuliert, ob Apple den «Tower Mac» womöglich bald in die ewigen Jagdgründe versetzen wird. Der Tower verkaufe sich verhältnismässig sehr schlecht und deshalb soll — nachdem letztes Jahr bereits das Server-Modell «Xserve» daran glauben musste — nun auch der Mac Pro eingestellt werden. Apple hätte in diesem Falle nur noch ein Modell als Server-Mac im Angebot: ein spezielles Modell des Mac minis.
Es könnte jedoch auch sein, dass Apple schlicht auf neue Server-Prozessoren von Intel wartet — entsprechende Sandy Bridge E Xeon CPUs sollen erst Ende dieses Quartals erscheinen. Ähnliches gilt auch für neue Grafikkarten für den Tower Mac, wobei diese bereits in diesem Monat auf den Markt kommen — und bereits in einer Beta-Version von OS X Lion 10.7.3 aufgetaucht sind. Für eine Weiterführung des Mac-Flaggschiffes gibt es also doch noch etwas Hoffnung.

Anzeige (?)

Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können diesem Artikel ein Kommentar hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder anmelden.

Sponsoren

macprime.ch unterstützen