AAPL kratzt erstmals seit Januar wieder an 80 US-Dollar

image Apple-Aktionäre und -Marktbeobachter dürfte es freuen: Apples Wertpapier AAPL hat am gestrigen Handelstag kräftig zugelegt. Nachdem am Mittwoch nach Börsenschluss die Quartalszahlen des fiskalen fierten Quartals 2006 publik wurden, und heraus kam, dass Apple zwischen Juli und September eine Rekord-Summe von 1.61 Millionen Macs und 8.729 Millionen iPods verkauft hat, stieg der Kurs gestern in New York um durchschnittlich ca. 6% auf knapp 79 US-Dollar an. Mit einem morgendlichen Tageshöchststand um 79.95 US-Dollar kratzte der Kurs bereits wieder an der 80-Dollar «Hürde». Das Wertpapier schloss schlussendlich mit einem Plus von 4.46 US-Dollar bzw. einem Plus von 5.98% auf 78.99 US-Dollar. Der Kurs war seit dem 19. Januar 2006 nicht mehr so nahe an den 80 US-Dollar (Das war kurz nachdem Apple DELL «toppte» - und nur 6 Tage nach dem bisherigen Allzeithoch vom Freitag, dem 13. Januar 2006: 86.40 US-Dollar).

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am