neon unterstützt ab sofort Apple Pay

Die laut eigener Beschreibung «unabhängige Konto-App» neon unterstützt seit heute Apple Pay. Nutzer der App können ihre neon-Mastercard ab sofort für den Bezahldienst von Apple aktivieren. Die Einführung kündigte das Zürcher Fintech im vergangenen Dezember an, ohne dabei aber ein konkretes Datum zu nennen.

Neben der von der Hypothekarbank Lenzburg gestützten digitalen Bank hatte im Dezember 2020 auch die PostFinance die Unterstützung für Apple Pay für 2021 angekündigt.

Weiterhin Ausstehend ist die Einführung des Bezahldienstes auch bei den Schweizerischen Raiffeisenbanken. Ursprünglich hatte die Genossenschaftsbank die Lancierung von Apple Pay im Dezember 2019 für das erste Quartal 2020 angekündigt – die Einführung lässt aber auch ein Jahr später nach wie vor auf sich warten.

Welche Schweizer Banken unterstützen Apple Pay?

Einen Abriss über die Geschichte von Apple Pay in der Schweiz und eine Übersicht über alle Grossbanken, Kantonalbanken, Privatbanken, Regionalbanken, Kreditkarten-Herausgeber und sonstige Finanzhäuser und -Dienste, die hierzulande Apple-Pay-Unterstützung anbieten – oder bisher nicht anbieten – gibt es in unserem Hintergrund-Artikel «Apple Pay in der Schweiz».

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.