Losing Alice

Israelische Neo-Noir-Thriller-Serie von Sigal Avin, mit Ayelet Zurer und Lihi Kornowski.

Serie (Thriller) • Episoden à ca. 0h 50min • Freigegeben ab 16 Jahren • Läuft jetzt auf tv+ (erstmals veröffentlicht am Freitag, 22. Januar 2021; letzte Veröffentlichung am Freitag, 19. Februar 2021)

Inhaltsverzeichnis

  1. Über «Losing Alice»
  2. Synopsis von Apple
  3. Cast und Crew
  4. Staffel-Übersicht
  5. Videos
  6. Chronik

Über «Losing Alice»

Die Serie stammt von der israelisch-amerikanischen Autorin und Regisseurin Sigal Avin. In der Original-Version wird in der Serie Hebräisch gesprochen.

Entstanden ist die Serie in einem Co-Production-Deal von Apple mit dem israelischen Produktions-Haus «Dori Media» in Zusammenarbeit mit dem israelischen Sender «HOT». Premiere feierte die Serie im Sommer 2020 anlässlich des globalen «We Are One»-Online-Filmfestivals und lief im Anschluss auf «HOT».

«Losing Alice» ist Apple zufolge eine «aufregende filmische Reise». «Befriedigend-komplexe Erzählungen» mit Rückblenden und Vorausblenden sollen den Zuschauer «in das Bewusstsein und Unterbewusstsein» der Protagonistin führen. Die Serie folgt der 48-jährigen Filmregisseurin «Alice», gespielt von Schauspielerin und Ex-Model Ayelet Zurer («Illuminati» bzw. «Angels & Demons», «Man of Steel», «Muinch»), die sich seit dem Aufzug ihrer Kinder irrelevant fühlt. «Nach einer kurzen Begegnung im Zug wird sie von der 24-jährigen Drehbuchautorin ‹Sophie› besessen und gibt schliesslich ihre moralische Integrität auf, um Macht, Relevanz und Erfolg zu erlangen», heisst es in der Synopsis von Apple. Sophie wird gespielt von der israelischen Schauspielerin Lihi Kornowski. Apple schreibt weiter, dass die Serie Themen wie «Eifersucht, Schuldgefühle, Angst vor dem Älterwerden, und die komplexen Beziehungen, die Frauen untereinander und untereinander haben» erforsche. Vor allem aber sei Losing Alice «ein Liebesbrief» an noch die viel zu seltenen Regisseurinnen.

Synopsis von Apple

International gefeierter Neo-Noir-Thriller: Nachdem die Kinder aus dem Haus sind, fühlt sich Filmregisseurin Alice leer und verloren. Doch dann trifft sie auf Femme Fatale Sophie. Was folgt, ist eine fanatische Jagd nach Erfolg – um jeden Preis.

Englische Synopsis

“Losing Alice” is a thrilling cinematic journey that uses flashbacks and flash-forwards in a satisfyingly complex narrative that takes the viewer through the conscious and subconscious of its protagonist’s mind. The series follows Alice (played by Ayelet Zurer), a 48-year-old female film director, who feels irrelevant since raising her family. After a brief encounter on the train, she becomes obsessed with a 24-year-old screenwriter femme fatale, Sophie (played by Lihi Kornowski), and eventually surrenders her moral integrity in order to achieve power, relevance and success. Through the prism of this female Faust, the series explores issues such as jealousy, guilt, fear of aging, and the complex relationships women have among themselves and each other. But above all, “Losing Alice” is a love letter for the still-too-rare female director.

Cast und Crew

Studio, Crew und Cast
Label Value
Studio/Produktionshaus Dori Media Productions, HOT
Autor/in Sigal Avin
Regisseur/in Sigal Avin
Produzent/in Sigal Avin, Yoni Paran, Nadav Palti, Tami Mozes Borovitz
Cast Ayelet Zurer, Lihi Koronowski, Shai Avivi, Gal Toren, Yossi Marshak, Chelli Goldenberg

Staffel-Übersicht

Anzahl Staffeln: 1

Staffel 1 (8 Episoden)
Nummer Titel Dauer Veröffentlichung
S01E01 / 101 The Encounter
(Die Begegnung)
48min 22. Jan. 2021
S01E02 / 102 The Visit
(Der Besuch)
42min 22. Jan. 2021
S01E03 / 103 The Bond
(Die Verbindung)
48min 22. Jan. 2021
S01E04 / 104 The Obsession
(Die Obsession)
48min 29. Jan. 2021
S01E05 / 105 The Paranoia
(Die Paranoia)
48min 5. Feb. 2021
S01E06 / 106 The Bad Reader
(Der schlechte Leser)
49min 12. Feb. 2021
S01E07 / 107 The Scene
(Die Szene)
55min 19. Feb. 2021
S01E08 / 108 The End
(Das Ende)
43min 26. Feb. 2021

Mehr Details auf IMDb

Videos

Offizieller Trailer zu «Losing Alice» (Apple)

Fehler an macprime melden

Die letzten Stories zu «Losing Alice»