Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple: erweiterter Aktien-Rückkauf, höhere Dividende, 7:1-Split, AAPL-Höhenflug

Veröffentlicht am Donnerstag, 24. April 2014, um 07:14 Uhr von Stefan Rechsteiner

Obschon Apple gestern ein weiteres Mal Rekord-Zahlen präsentieren konnte, folgte der eigentliche Paukenschlag des iPhone-Herstellers erst nach der Bekanntgabe der Quartalsergebnisse: Apple wird das Aktien-Rückkaufprogramm um weitere 30 Milliarden US-Dollar erweitern, die Dividende markant erhöhen und einen historischen 7-zu-1-Aktiensplit durchführen.

Grösserer Aktien-Rückkauf

Apple hat gestern nach der Bekanntgabe der Quartalszahlen auch über eine signifikante Erhöhung des Programms zur Kapitalrückzahlung an die Aktionäre informiert. Das Unternehmen will nun insgesamt 130 Milliarden US-Dollar an Barmitteln für das erweiterte Programm bis Ende 2015 aufwenden.

Statt wie bisher geplant 60 Milliarden US-Dollar in Aktienrückkäufe zu investieren, soll dieser Teil des Programms nun mit 90 Milliarden US-Dollar berücksichtigt werden.

Zum Ausgleich von entstandenen Ansprüchen an eingeschränkten Aktien will Apple nun jährlich ungefähr eine Milliarde US-Dollar investieren.

Höhere Dividende

Auch die Dividende wird erhöht — um 8 Prozent. Die vierteljährlich ausbezahlte Bardividende wird künftig demnach 3.29 US-Dollar pro Stammaktie betragen. Die nächste Dividende wird am 15. Mai 2014 pro per 12. Mai 2014 verwässerte Aktie ausbezahlt. Künftig soll die Dividende «auf jährlicher Basis» erhöht werden.

Laut eigenen Angaben gehöre Apple mit jährlichen Zahlungen von ungefähr 11 Milliarden US-Dollar zu den Unternehmen, die weltweit mit die höchste Dividende auszahlen.

Seit Programm-Start im August 2012 bis März 2014 hat Apple bereits 66 Milliarden US-Dollar im Rahmen des Programms zur Kapitalrückzahlung ausgezahlt. Um die Finanzierung des Programms zu unterstützen, wird sich Apple wie bereits im vergangenen Jahr am öffentlichen Schuldenmarkt bedienen — sowohl in den USA wie auch auf internationaler Ebene.

Wir kündigen eine signifikante Erhöhung unseres Programms zur Kapitalrückzahlung an. Wir sind von der Zukunft von Apple überzeugt und sehen in der Aktie von Apple einen enormen Wert. Daher werden wir auch weiterhin den Grossteil der Erhöhung unseres Programms zur Kapitalrückzahlung für Aktienrückkäufe verwenden. Wir freuen uns zudem, die Dividende zum zweiten Mal in weniger als zwei Jahren zu erhöhen.
Tim Cook, CEO von Apple

7:1-Aktiensplit

Anfang Sommer wird es zu einem historischen Split bei der Apple-Aktie kommen. Der Apple-Aufsichtsrat hat einen Aktiensplit im Verhältnis sieben zu eins genehmigt. Durchgeführt wird der Split Anfang Juni. Jeder Inhaber einer Apple-Aktie per Börsenschluss am Montag, 2. Juni 2014, wird pro Aktie sechs zusätzliche Aktien erhalten — derweil wird der Kurs um 7 dividiert. Der Handel der gesplitteten Apple-Aktie wird dann am darauffolgenden Pfingstmontag, 9. Juni 2014, weitergeführt.

Durch einen Aktien-Split kann der Aktien-Preis angepasst werden. Bei einem Verhältnis gross zu klein wird der Aktien-Preis günstiger. Gleichzeitig erhalten Aktionäre aber mehr Anteilsscheine — der Wert aller Aktien bleibt demnach gleich.
Apple führte in der bisherigen Geschichte drei Aktien-Splits durch: am 15. Mai 1987, kurz vor dem Platzen der Dot-Com-Blase am 21. Juni 2000 und am 18. Februar 2005. Alle diese drei Splits waren im Verhältnis 2:1.

Der kommende Split ist für Apple deshalb äusserst untypisch. Allgemein werden selten derart grosse Splits durchgeführt. Es wird vermutet, dass Apple mit dem hohen Split-Verhältnis und dem daraus resultierenden günstigen Aktien-Preis neben der höheren Attraktivität der Aktie insbesondere mit der Aufnahme in den Dow-Jones-Index liebäugelt. Der Index listet die 30 grössten US-Unternehmen — jedoch gibt es einige Ausnahmen. Apple als wertvollstes Unternehmen der Welt ist zum Beispiel nicht im Index gelistet.

Aktie im Höhenflug

Nach der Bekanntgabe der Quartalszahlen, der erweiterten Kapitalrückzahlung und dem Aktien-Split konnte die Apple-Aktie in der Nacht auf heute im nachbörslichen Handel kräftig zulegen. An der New Yorker Technologiebörse NASDAQ notiert das Wertpapier im nachbörslichen Handel bei 566.15 US-Dollar — dies entspricht einem satten Plus von 41.40 US-Dollar bzw. 7.89 Prozent gegenüber dem Kurs von 524.75 US-Dollar zum gestrigen Handelsschluss.

Kategorie: Apple
Tags: AAPL, Aktien, Aktiensplit, Dow Jones, NASDAQ, Quartalszahlen, Zahlen

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.