Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple stellt vor: iPhone 4 und iOS 4

38 Kommentare — Veröffentlicht am Montag, 07. Juni 2010, um 22:09 Uhr von Stefan Rechsteiner

Apple hat während der WWDC-2010-Eröffnungskeynote wie erwartet die vierte Generation des iPhone vorgestellt. «iPhone 4», wie es Apple getauft hat, kommt unter anderem mit einer Video-Chat-Funktion daher. Gleichzeitig hat Apple das iPhone-Betriebssystem «iPhone OS» in «iOS» gewechselt, zumal das System auch den iPod touch und seit jüngstem auch Apples neues Tablet — das iPad — betreibt. Wie bereits im April angekündigt, wird iOS 4 noch diesen Sommer erscheinen. Das neue iPhone 4 kommt in den USA, Grossbritanien, Frankreich, Japan und Deutschland am 24. Juni auf den Markt. Hierzulande wie auch in unseren Nachbarländern Österreich und Italien kommt das iPhone 4 im «Juli 2010». Bis September soll es gar in 88 Ländern verfügbar sein. Das neue iOS 4 wird am 21. Juni ‘freigelassen’. Für Entwickler steht ab heute eine Gold-Master-Version zum ausführlichen Testen und Entwicklen der eigenen Apps zur Verfügung. Details zur Verfügbarkeit von iOS 4 für das iPad nannte Apple an der Keynote keine.

iPhone 4

Apple stellt vor: iPhone 4 und iOS 4

Das neue iPhone kommt nicht nur in einem neuen Design daher (vielen bereits von den Prototypen, die durch die Blogs geisterten bekannt), sondern bietet eine Vielzahl an Neuerungen, welche hier kurz aufgelistet werden:

  • Neues Design
  • Vorderseite/Display und Rückseite aus Glas
  • Rahmen aus Stahl (dient gleichzeitig als Antenne)
  • 3.5-Zoll Display mit IPS
  • Display mit 4 mal höherer Auflösung als bei bisherigen iPhones (Neu: 960x640 Pixel)
  • Display-Auflösung von 326 Pixel pro Zoll
  • Display-Kontrast vier Mal höher als bei bisherigen iPhones (800:1)
  • 24% dünneres Gehäuse: 9.3mm («dünnstes Smartphone der Welt»)
  • Akku: 300h Standby, 10h Video
  • Apples superschneller A4-CPU (bekannt vom iPad)
  • In Schwarzer oder weisser Farbe und mit 16 bzw. 32 GB Speicherplatz
  • Quad-Band HSDPA/HSUPA bis 7.2/5.8 Mbps
  • 802.11n WiFi
  • GPS
  • Neue Kamera mit 5 Megapixel und backside illuminated sensor
  • LED Flash für Kamera
  • HD-Video-Aufnahme: 720p bis 30fps
  • iMovie für iPhone
  • Neu 5 Sensoren: neu ist ein Gyroscope (Lagesensor) … somit neu alle 6 Achsen
  • Front-Kamera für Video-Chat aka «FaceTime»
  • «FaceTime» funktioniert von iPhone 4 zu iPhone 4 aktuell nur via WLAN, später auch Mobilfunk
  • Preis: 16 GB = 199$, 32 GB = 299$
  • iPhone 3GS neu für 99$ erhältlich

Wir werden morgen Dienstag in ausführlichen Artikeln über die eben in diesem Artikel genannten (sowie allen sonstigen Neuigkeiten) der heutigen Keynote berichten.

Den heutigen LiveTicker zum Nachlesen gibt’s wie immer in unserem LiveTicker-Archiv.

Kategorie: Events
Tags: Apple, iOS, iPad, iPhone, iPhone 4, iPhone OS 4, iPod, Tablet, Video, WWDC, WWDC 2010

38 Kommentare

Kommentar von Gionzilla (#17941)

Es freut mich zu sehen das ich mit meiner Spekulation, bei dem Vorfall mit dem gefundenen iPhone4, doch richtig gelegen habe. 18 Monate Entwicklung stecken in einem wunderbaren Design welches Optik mit Nutzen auf eine Art und Weise verbindet die noch nie da gewesen ist. Schön ist es auch mit zubekommen, obwohl ich mit meiner Theorie bei Macprime belächelt wurde, das Apple seine Produkte im Altageinsatz Testet, den genau der Altagstest ist das was vielen modernen Geräten mit ihren Labortests nun einmal fehlt. Der Altag ist durch nicht zu ersetzten auch wenn Apple, wie gesehen damit ein Risiko eingeht finde ich das einfach super und das sollte auch dem entsprechen Honoriert werden. Dies ist nur meine Meinung die ich hier Kund tue. Danke Apple. Das einzige was Stört ist das wir das Produkt nicht im Juni bekommen sondern erst im Juli, aber lieber spät als nie. Schönen Abend

Kommentar von Gionzilla (#17945)

@Stefan: Ich wollte damit eigentlich niemandem an den “Karren” fahren aber die Stimmen gab es: Zitat:

Die Geschichte ist doch eigentlich zu gut um wahr zu sein.

Ich glaube jedenfalls nicht, dass Apple irgendeinem Entwickler einen Prototyp eines absolut geheimen Geräts einfach so in die Hand drückt. Als die ersten Journalisten vor einigen Wochen das iPad exklusiv bekamen, da ging ja Apple anscheinend “persönlich” bei denen vorbei um es an deren Schreibtisch festzuschrauben (und das notabene nachdem das Gerät bereits schon vorgestellt war..). Kurz bevor das erste iPhone erschienen ist gab es doch die Episode, dass Apple bewusst völlig falsche Bilder eines Prototypen verbreitet haben soll. Ich kann mir schlicht und einfach nicht vorstellen, dass ein solch dummes Missgeschick passieren kann.

Allerdings sieht das Gerät schon mal sehr “Apple-mässig” aus und es enthält eigentlich die Features, die man beim 4G erwartet (bessere Kamera, Frontkamera, besseres Display, besserer Akku etc.).

Dennoch behaupte ich, dass es sich um einen Marketing-Gag von Apple handelt und das 4G schlussendlich komplett anders aussehen wird. Wetten?

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.