Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple TV überzeugt im Kassensturz-Test

9 Kommentare — Veröffentlicht am Mittwoch, 11. Mai 2011, um 10:51 Uhr von Daniel Aeschlimann

Seit vergangenem Jahr bietet Apple nun auch in der Schweiz ein Video-on-Demand-Angebot an. Besitzer von Apple TV können direkt über das Gerät Filme aus dem iTunes-Katalog ausleihen und anschauen. In der gestrigen Ausgabe der Sendung Kassensturz des Schweizer Fernsehens wurden sieben in der Schweiz verfügbare Video-on-Demand-Angebote getestet und beurteilt. Neben Apple TV wurden unter anderem die Angebote von Swisscom, Orange und upc cablecom unter die Lupe genommen. Als einzige Angebote erhielten Apple TV und Swisscom TV das Prädikat «gut». Apple TV überzeugte durch die einfache Bedienung und verhältnismässig gute Mietkonditionen. Ausserdem weist Apple TV das beste Filmangebot auf, wobei die Filmauswahl auch bei Apple TV noch immer sehr beschränkt ist. Aus einer Liste von 100 Filmen waren 36 im iTunes-Katalog vorhanden. Den kompletten Kassensturz-Beitrag kann man über die Webseite des Schweizer Fernsehens abrufen.

Kategorie: Schweiz
Tags: Apple, Apple TV, Cablecom, iTunes, Orange, Schweiz, Swisscom TV, upc cablecom, Video, VoD

9 Kommentare

Kommentar von benz (#23671)

Das mit dem fehlenden O-Ton habe ich so gelöst, dass ich einen amerikanischen Account eröffnete und den per Prepaid auflade.
So bin ich sehr zufrieden und kann erst noch zu wesentlichen günstigeren Preisen gewisse Musikalben runterladen.

Anleitungen dazu sind im grossen, weiten Netz zu Hauf zu finden. Ich finde, es lohnt sich!

Gruss benz

Kommentar von clockman_ch (#23684)

Ich habe auch keine Probleme in Verbindung mit dem Fernseher von Sony… Und die Filme, die ich um verrecken im O-Ton haben möchte, die Kauf ich mir auf Bluray ;-)

Problematisch finde ich eher das Testurteil vom Kassensturz. Denn deren journalistischen Recherchen sind häufig äusserst zweifelhaft. Vor allem, wenn sie auch noch politisch motiviert sind. Ich wundere mich in diesem Zusammenhang nur, dass der Kassensturz nicht anprangert, dass Apple bei Foxcomm herstellen lässt und die Bluewin TV so viel Strom zieht… Sind denn die Konkurrenzprodukte so schlecht? *Ende der sarkastischen Bemerkung*

Kommentar von bst (#23689)

Foxconn ist bloss die Antwort auf die grenzenlose Konsumgier der westlichen Industrienationen.

Der Kassensturztest war leider etwas dürftig. Bei Apple TV (und iTunes Store) nervt mich die Bedienung schon ziemlich. Im Schweizer Store sind deutsche, französische und italienische Sprachversionen komplett durcheinander gemischt und kaum erkenntlich.

Warum gibt es pro Film nicht einfach einen Eintrag und in der Detailansicht dann die Möglichkeit, die Sprache zu wählen?

Auch dass Apple es versäumt, die Kundenbedürfnisse ausserhalb der USA zu berücksichtigen (Auswahl der Sprache und Untertitel), spricht zurzeit noch gegen Apple TV.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.