Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple-Watch-App aus iOS 8.2 offenbart neue Details zur Uhr

Veröffentlicht am Mittwoch, 14. Januar 2015, um 13:24 Uhr von Stefan Rechsteiner

In der vierten Beta von iOS 8.2 ist die iPhone-App enthalten, die für die Konfiguration der kommenden Apple Watch notwendig sein wird. Ein findiger Entwickler hat nun herausgefunden, wo diese eigentlich noch nicht freigeschaltete App steckt und wie man sie startet. Die App zeigt, wie Apple sich die Verbindung zwischen iPhone und Apple Watch vorstellt.

In der von Apple diese Woche an registrierte Entwickler verteilte vierte Vorabversion von iOS 8.2 ist auch eine «Companion»-App für die Apple Watch enthalten. Eigentlich ist die App für die Tester noch nicht freigeschaltet, doch dem iOS-Entwickler Steven Troughton-Smith ist es nun gelungen, die App aufzuspühren und zu starten.

Die Gerüchteseite 9to5Mac hat einige Bilder der App veröffentlicht. Die Screenshots der App zeigen, wie Apple die Zusammenarbeit zwischen iPhone und Apple Watch angedacht hat.

Für die Nutzung der in den nächsten Monaten erscheinenden intelligenten Uhr von Apple ist zwingend ein iPhone notwendig. Durch eine stetige Verbindung zwischen iPhone und Apple Watch können auf der Uhr einkommende Inhalte des iPhones dargestellt und Technologien sowie Rechenleistung des Smartphones genutzt werden, ausserdem lässt sich die Uhr über das iPhone konfigurieren.

Über die nun entdeckte «Companion»-App lassen sich diverse Einstellungen auf der Uhr vornehmen. Beispielsweise lassen sich die auf dem Start-Bildschirm angezeigten App-Symbole umorganisieren. Auch lassen sich Einstellungen für die Uhr-Funktion, die Aktien-App oder andere Apps vornehmen — einschliesslich Konfigurationsmöglichkeiten für die von OS X und iOS her bekannte Bedienungshilfe «VoiceOver». Des Weiteren können auf dem iPhone gesetzte Alarme und Timer auf die intelligente Uhr übertragen werden.

Für das schnelle Senden von Antworten auf eine eingehende Nachricht können über die App auf dem iPhone Antworten vorkonfiguriert werden, die der Nutzer dann beim Antworten auswählen kann.

Der Mac-Hersteller legt bei der Apple Watch auch einen besonderen Fokus auf die Fitness und Gesundheit des Nutzers. Die Uhr kann einen sitzenden Träger beispielsweise daran erinnern, in regelmässigen Abständen aufzustehen. Diese Erinnerungen und weitere Einstellungen lassen sich über die App konfigurieren.

Wie durch die App hervorgeht, können auf der Apple Watch selber auch Medien-Inhalte wie Fotos und Musik abgelegt werden. Bisher ist jedoch nicht bekannt, wie viel Speicherplatz am Handgelenk verfügbar sein wird.

Der findige Entwickler hat auf GitHub ein Tool veröffentlicht, mit welchem es möglich ist die «Companion»-App in iOS 8.2 Beta 4 selbst auszuführen.

Bildergalerie

Bild: iPhone-App zur Verbindung mit Apple WatchBild: iPhone-App zur Verbindung mit Apple WatchBild: iPhone-App zur Verbindung mit Apple WatchBild: iPhone-App zur Verbindung mit Apple WatchBild: iPhone-App zur Verbindung mit Apple WatchBild: iPhone-App zur Verbindung mit Apple WatchBild: iPhone-App zur Verbindung mit Apple WatchBild: iPhone-App zur Verbindung mit Apple Watch

Kategorie: Entwicklung
Tags: Apple, Apple Watch, Beta, Companion, Intelligente Uhr, iOS, iOS 8.2, iPhone, Smartwatch, Vorabversion

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.