Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apples wirtschaftlicher und fiskaler Einfluss in Cupertino

Veröffentlicht am Mittwoch, 05. Juni 2013, um 11:34 Uhr von Patrick Bieri

Obwohl die geplante Eröffnung von Apples neuem «Campus 2» in Cupertino noch mindestens drei Jahre entfernt ist, hat Apple im Zuge des Bewilligungsprozesses eine Studie (PDF) veröffentlicht, welche den fiskalischen und wirtschaftlichen Einfluss von Apple auf die Stadt Cupertino aufzeigen soll.

Im Zuge der Eröffnung des neuen Campus 2 wird sich die Anzahl der Apple-Angestellten auf dem Stadtgebiet von Cupertino von aktuell 16’000 auf 23’400 erhöhen. Apple wird weiterhin auf dem Campus an der «Infinite Loop» präsent sein, während derzeit zusätzlich gemietete Räumlichkeiten in der Stadt wohl aufgegeben werden. Von den 12’000 neu geschaffenen Arbeitsplätzen im Campus 2 werden demnach 7’400 Arbeitsplätze neu in die Stadt kommen. Dabei sind die zusätzlichen 1’200 Arbeitsplätze noch nicht mit eingerechnet, welche in einer zweiten Ausbau-Etappe des Campus 2 entstehen könnten.
Apple weist auf die hohe Qualifikation der Arbeitskräfte hin, welche in Zukunft am Standort in Cupertino beschäftigt sein werden.

Aktuell trägt Apple mit einem Steuerertrag von 9.2 Millionen US-Dollar 18 Prozent zu den Einnahmen von Cupertino bei. Durch die Eröffnung des neuen Campus 2 wird dieser Steuerbetrag weiter steigen. Neben diesen direkten Steuern an die Stadt Cupertino bezahlt Apple weitere Steuern an den Bundesstaat Kalifornien. Weitere wichtige Steuersubjekte dieser Region sind die Angestellten von Apple. Durch das kontinuierliche Wachstum der Anzahl Beschäftigter am Apple-Hauptsitz stieg das Steueraufkommen, welches durch die Angestellten von Apple generiert wird, massiv.
Durch einmalige Steuern und Gebühren verdient die Stadt Cupertino auch während des Baus des ambitionierten Projektes. Alleine die Gebühren während der Bauzeit sollen 38.1 Millionen US-Dollar betragen. Weitere 19 Millionen US-Dollar machen weitere Steuern aus, welche während der Bauzeit entrichtet werden müssen.

Während der rund dreijährigen Bauzeit des neuen Campus werden 9’200 zusätzliche Arbeitskräfte im gesamten Distrikt beschäftigt sein.

Apple kauft von Lokalfirmen pro Jahr Waren im Gegenwert von 4.6 Milliarden US-Dollar, womit das Unternehmen zu den wichtigsten Auftraggebern in der Region gehört.

Im Bericht wird Apples Beitrag zur Stadtentwicklung von Cupertino hervorgehoben. Insgesamt werden 66 Millionen US-Dollar für die Verbesserung oder die Erstellung öffentlicher Anlagen aufgewendet. Dazu zählen auch 2.5 Millionen US-Dollar, welche Apple in den Immobilen-Fonds der Stadt Cupertino einzahlt.
Zusätzlich gibt Apple gemäss eigenen Angaben 35 Millionen US-Dollar pro Jahr für eine nachhaltige Verkehrsplanung aus. In diesem Bereich arbeitet Apple mit der Stadt Cupertino zusammen.

Apples neuer Hauptsitz wird ein Bau der Superlative werden. Auf einem ehemaligen Gelände von HP nordwestlich des aktuellen Apple-Hauptsitzes sollen künftig insgesamt 12’000 Apple-Mitarbeiter arbeiten. Während man anfänglich von Kosten im Umfang von rund drei Milliarden US-Dollar ausging, werden die Kosten gemäss neuerer Berechnungen bei rund 5 Milliarden US-Dollar liegen. Der neue Hauptsitz von Apple wird somit mehr als eine Milliarde US-Dollar teurer als das neue World Trade Center in New York.

Bildergalerie

Bild: Neuer Apple-Campus in CupertinoBild: Neuer Apple-Campus in CupertinoBild: Neuer Apple-Campus in CupertinoBild: Neuer Apple-Campus in Cupertino

Kategorie: Apple
Tags: Apple, Campus, Campus 2, Cupertino, Entwicklung, Hauptquartier, Infinite Loop, USA

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.