Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Bald «iTunes TV» mit Disney und CBS?

3 Kommentare — Veröffentlicht am Dienstag, 22. Dezember 2009, um 11:44 Uhr von Stefan Rechsteiner

Einem Bericht des Journals zufolge, soll Apple dem Ziel «iTunes TV» nun endlich einen Schritt näher gekommen sein.
Angeblich plant Apple ein TV-Abo-Dienst für iTunes («iTunes TV»), welches auf einem monatlichen Betrag von 30 US-Dollar basiert. Für diese monatliche Gebühr können iTunes-Nutzer via iTunes beliebig TV-Serien von teilnehmenden TV-Stationen laden. Wie das Wall Street Journal nun wissen will, haben sich Disney (mit den Netzwerken der ABC, ABC Family und Disney Channel) sowie CBS Broadcasting (mit CBS und CW) zu einer solchen Kooperation mit Apple bereit erklärt.

Apples Idee kommt jedoch nicht überall gut an. Das Konzept orientiert sich am Kabel-Netz und dort ist in den USA die Gebühr grösstenteils höher als die angeblich von Apple in Betracht gezogenen 30 US-Dollar. Da Anfang Dezember dieses Jahres das Netzwerk NBC (mit bekannten Serien wie The Office, 30 Rock oder Heroes) vom Kabelanbieter Comcast aufgekauft wurde, darf damit gerechnet werden, dass - einmal mehr - NBC wohl bei einem baldigen Start dieses neuen iTunes-Services nicht mit an Bord sein wird.

(via AppleInsider.com)

Kategorie: Gerüchte
Tags: Apple, CBS, Disney, iTunes, iTunes Store, iTunes TV, NBC, Serien, TV

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

3 Kommentare

Kommentar von huskyte (#16289)

Tja, ich erwarte auch nicht, dass wir so bald mal den AppleTV ausserhalb von piratebayTV benutzen können. Ich erinnere mich noch zu gut, als Steve meinte, dass man mit einen ATV bald Filme/Serien leihen/kaufen könne. Eigentlich müsste ich das Gerät nach zwei Jahren warten zurück geben mit der Begründung, dass es imemr noch keinen Inhalt abspielen könne, was IMHO ja Bestandteil des Produkt(s/versprechen) war.

Bei aller Regulierungswut: Kann man nicht auch die Filmindustrie globalisieren? Mit jedem Land will sicher keiner einzeln verhandeln udn das Thema dürfte 2010 sicher Dauerbrenner werden.

Man kann nur hoffen, dass Steve einsieht, dass die Schweiz ein braves Appleland ist (iPhone Anteil) und daher nicht wegen ihrer Grösse zu vernachlässigen ist.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.