Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Alles zum neuen iPhone

42 Kommentare — Veröffentlicht am Mittwoch, 12. September 2012, um 22:00 Uhr von Patrick Bieri

Um 19:14 mitteleuropäischer Zeit präsentierte Apple das neue iPhone. Dieses trägt den Namen «iPhone 5». Verfügbar sein wird es in den beiden Farbvarianten «Weiss und Silber» oder «Schwarz und Graphit». In der Schweiz wird das iPhone 5 ab dem 28. September im Handel sein. Ab wann das neue iPhone 5 in der Schweiz vorbestellt werden kann, hat Apple nicht bekannt gegeben. Das vorher an dieser Stelle genannte Datum bezieht sich auf die Länder, in welchen das iPhone 5 ab dem 21. September verfügbar ist.

Das Äussere

Das iPhone 5 wiegt 112 Gramm. Damit ist es 20% leichter als das iPhone 4S. Mit 7.6 mm Dicke wird das iPhone 5 18% dünner sein als das iPhone 4S. In der Höhe misst das iPhone 5 123.8 mm und in der Breite 58.6 mm.
Das neue Smartphone verfügt über ein eloxiertes Aluminiumgehäuse, welches gemäss Apple «mit einem noch nie dagewesenen Niveau an Präzision entwickelt wurde».

Das Retina Display

Das verbaute Retina Display verfügt wie angenommen über eine Bildschirmdiagonale von 4 Zoll mit einer Auflösung von 1136 x 640 Pixel. Apple setzt dabei auf das neuartige In-Cell-Display. Dieses ist dünner als das bisher eingesetzte Display und stellt die Bilder schärfer dar. Des Weiteren spiegelt es angeblich weniger in der Sonne.
Da das iPhone 5 nicht breiter geworden ist, soll es gemäss Apple weiterhin möglich sein, das iPhone mit einer Hand zu bedienen. Dabei hat man gemäss Apple den Vorteil, dass man noch mehr Inhalte auf dem Bildschirm sehen kann.

LTE

Wie erwartet wird das neue iPhone mit dem Datenturbo LTE ausgestattet sein. Während den letzten Stunden war es nicht ganz klar, ob LTE auch auf Schweizer Netzen verfügbar sein wird. Auf der entsprechenden Seite von Apple fehlt ein Hinweis zur Schweiz.

Die Swisscom-Medienstelle hat nun jedoch via Twitter mitgeteilt: «Das iPhone 5 wird auf unserem 4G-Netz funktionieren, sobald dieses kommerziell verfügbar ist und Tests mit Apple erfolgreich verlaufen sind.».

Der Prozessor

Für das iPhone 5 hat Apple den A6-Prozessor entwickelt. Im Vergleich zum A5-Prozessor ist dieser doppelt so schnell.
Die eingebaute Grafik ist doppelt so schnell wie beim iPhone 4S. Diese zusätzliche Leistung ist auch nötig, da ein höher aufgelöster Bildschirm eine höhere Rechenleistung erfordert.

Der Akku

Trotz dem leistungsfähigeren Prozessor und dem grösseren Display hat es Apple geschafft, die Akkulaufzeit im Vergleich zum iPhone 4S zu verlängern. Das iPhone 5 schafft neu 8 Stunden mit 3G oder LTE und 10 Stunden mit WiFi. Im Standby-Modus kann das iPhone bis zu 225 Stunden bleiben.

Die Kamera

Die Kamera verfügt weiterhin über eine Auflösung von 8 Megapixel. Dabei erstellt diese Fotos mit einer Auflösung von 3264 x 2448 Pixel.
Trotz der gleichen Auflösung wurde die Kamera völlig neu gestaltet. So ist diese 25% kleiner als die Kamera des iPhone 4S. Ausserdem baute Apple eine Saphir-Kristall-Linsen-Abdeckung ein, welche beständiger ist als herkömmliche Abdeckungen und dabei bessere Bilder ermöglicht.
Des Weiteren kann man mit dem iPhone 5 Panoramabilder machen. Mittels einer gleichmässigen Bewegung kann die Szenerie eingefangen werden. Dabei können Bilder mit einer Auflösung von bis zu 28 Megapixel gemacht werden.

Auch die Videofunktion wurde deutlich verbessert. So verfügt das iPhone 5 über verbesserte Bildstabilisatoren, eine Video-Gesichtserkennung und die Möglichkeit, Standbilder zu erzeugen.

Das iPhone 5 wird mit drei Mikrofons ausgerüstet sein. Jeweils eines befindet sich auf der Frontseite, eines unten und eines auf der Rückseite.

Lightning

Der neue Dock Connector von Apple heisst wie erwartet «Lightning». Im Gegensatz zum Vorgängermodell soll dieser «smarter und langlebiger» sein, wie Apple in einer Medienmitteilung schreibt. Bose, JBL und einige weitere Hersteller arbeiten bereits an entsprechenden Lautsprechern.
Ebenfalls bald erhältlich sein wird ein Adapter, mit welchem man das iPhone 5 mit dem alten Zubehör verbinden kann.

Nano-SIM

Das neue iPhone 5 wird nur noch mit Nano-SIM-Karten funktionieren. Die bisherigen normalen SIM-Karten oder die Micro-SIM-Karten sind hiermit nicht mehr kompatibel.

Diverses

Verfügbar sein wird das iPhone 5 mit 16, 32 oder 64 GB-Speicher. Des Weiteren präsentierte Apple die neuen Kopfhörer. Diese werden «EarPods» genannt.

iOS 6

iOS 6 wird am dem 19. September verfügbar sein. Darin enthalten ist die neue Karten-App, Passbook und weitere Innovationen. Das iPhone 5 wird selbstverständlich mit iOS 6 ausgeliefert.

Verfügbarkeit

Ausgeliefert wird das neue iPhone 5 ab dem 21. September in den USA, Kanada, Deutschland, Frankreich, Australien, Japan, Hong Kong, Grossbritannien und Singapur. In der Schweiz wird das iPhone 5 ab dem 28. September im Handel sein. Ab wann das neue iPhone 5 vorbestellt werden kann, hat Apple noch nicht bekannt gegeben.

Bildergalerie

Bild: iPhone 5Bild: iPhone 5 von der SeiteBild: Das neue iPhone 5 von hinten und von der SeiteBild: iPhone 5 mit eingebauten AppsBild: EarpodsBild: Die neue Panoramafunktion

Kategorie: Hardware
Tags: 4G-LTE, Apple, Apple A6, iPhone 5, Orange, Retina Display, Sunrise, Swisscom

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

42 Kommentare

Kommentar von schn0rkel (#25544)

@aceyellow: yupp, in der Schweiz funktioniert das mit LTE nicht. Ist aber auch egal - hat’s eh nirgends und wenn, dann kostet es zu viel.

Leider muss ich insgesamt sagen: Apple hat einfach die Innovationskraft verloren. Seit Jobs weg ist, wird nur noch gepöbelt. Für eine derart lange Entwicklungszeit ist das iPhone 5 fast ein Bisschen lächerlich. Das langgezogene Display ist irgendwie weder Fisch noch Vogel. Man kann’s zu nichts wirklich brauchen - zum Browsen, Bücher lesen, mailen etc. ist die Breite relevant, nicht die Höhe. Zudem sieht es einfach nicht gut aus. Ich denke, das ist das erste Mal, dass ich bei einem Apple Produkt ehrlich sagen muss: sorry, sieht Schei****e aus.

Kommentar von mbl (#25549)

Das mit LTE ist Schwachsinn. iPhone 5 kann 700 / 2100 MHz als auch 800 / 1800 und 2600 MHz.

In der Schweiz sind potentiell 800, 900, 1800, 2100, 2600, 3400 - 3800 MHz für LTE geeignet.

Verkauft wurden die Lizenzen an Orange, Swisscom und Sunrise für die Frequenzen 800, 900, 1800 (und eigentlich noch 2100 sowie 2600)

Also sollte technisch gesehen LTE in der Schweiz kein Problem darstellen. Einzig dass höchstens Swisscom im Moment gaaaaaaaanz wenige Testnester hat, aber noch keiner flächendeckend anbieten kann.

Kommentar von aceyellow (#25551)

Hallo Zusammen
UPS da hab ich ja was losgetreten.
Also das stimmmt mit denn Freq. die Ersteigert wurden
aber hier wurde das für die nächsten 20 Jahre für alles Freq. gemacht.
siehe sonst bakom.admin.ch
der witz ist das man
2G (GSM/GPRS/EDGE) die 900 und 1800 MHz hat
für 3G (UMTS/HSDPA/HSPA+) bisher nur die 2100 und neu 900 MHz ersteigert hat.
Und jetzt kommts:
for LTE wurde 800 und 2600 MHz ersteigert.
Da das iPhone 5 nur im LTE 850, 1800 und 2100 MHz hat ist es gar nicht möglich das hier in der Schweiz zu nutezn egal bei welchem Anbieter da Bakom das vorgeschrieben hat und für Europa die Freq. zugetilt wurden.
Es stimmt auch das man auf egal welche Freq. betreiben “könnte”, aber hier kommt ein grosses Problem dann vor.
Was macht der Anbieter mit denn anderen 80% der Kunden die ein anderes Handy haben als das iPhone5?
Ich glaube kaum und die Erfahrung zeigt auch das man dies sicherlich nicht umstellt nur wegen einem Handy Hersteller.
Für mich perönlich ist Apple stehen geblieben in dem Moment wo Steve Jobs verstorben ist.
Wenn Ihr das verstehen wollt warum er der einzige Antriebsmotor für Inovationen war, dann könnt Ihr oben die Apple History mal durchlesen. Alle anderen CEOs bei Apple sind auch nur Geld-Gier-Geile 0815 Chefs. Sorry für die Bemerkung aber ist meine Meinung. Trotzdem Gruss an Alle

Kommentar von clockman_ch (#25553)

Eigentlich hätte Apple das neue iPhone als Version 4s II verkaufen können. Ich sehe keine neue Eigenschaft, die bei mir ein “Must-Have”-Gefühl aufkommen lässt. Weder der grössere Bidschirm, noch die “verbesserte” Kamera oder andere Neuheiten überzeugen mich. Auch das Design ist eher eine langweilige Wiederholung des alten iPhones 4.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.