Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

«Eingeschränkter USB-Modus» in iOS 11 lässt sich umgehen – iOS 12 stopft Lücke und schottet noch mehr ab

Veröffentlicht am Montag, 06. August 2018, um 13:22 Uhr von Stefan Rechsteiner

Mit iOS 11.4.1 hat Apple Anfang Juli im iPad- und iPhone-Betriebssystem den sogenannten «eingeschränkten USB-Modus» eingeführt. Diese Sicherheitsfunktion sollte das Knacken der Zugangs-Codes der Geräte durch USB-Zubehörgeräte verhindern (Mehr Details). Das Forensik-Software-Unternehmen Elcomsoft aber hat bereits einen Tag nach der Veröffentlichung des iOS-Updates mit dem neuen Modus an Bord bekannt gegeben, dass sich die Sicherheitsfunktion auch umgehen lasse. Alles, was es dazu brauche, ist der von Apple selbst angebotene Adapter Lightning-zu-USB-3-Kamera. Es müssen dazu jedoch ein paar Voraussetzungen erfüllt sein – beispielsweise darf sich das Gerät nicht bereits im eingeschränkten USB-Modus befinden.

Mit der Beta 4 zu iOS 12, welche Apple eine Woche nach der Veröffentlichung von iOS 11.4.1 an Entwickler verteilte, scheint der Mac-Hersteller aber auch diese Lücke geschlossen zu haben. Demnach schottet der eingeschränkte USB-Modus in iOS 12 den Lightning-Anschluss des iPhone und iPad noch weiter ab – entsprechende Hardware sei dann nur noch nach einer erfolgreichen Geräte-Entsperrung nutzbar.

Kategorie: Apple
Tags: Apple, Beta, Cellebrite, eingeschränkter USB Modus, Eingeschränkter USB-Modus, Entwickler, GrayKey, iOS, iOS 11, iOS 11.4, iOS 11.4.1, iOS 12, iPad, iPhone, Sicherheitslücke

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.