Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Für offenes Internet: Apple spricht sich für Netzneutralität aus

Veröffentlicht am Freitag, 01. September 2017, um 11:32 Uhr von Stefan Rechsteiner

Mit einem Brief (PDF) an die US-Kommunikationsbehörde FCC hat sich Apple erstmals zur laufenden Netzneutralitäts-Debatte geäussert. Die Netzneutralität müsse gesetzlich geschützt werden, so der Mac-Hersteller, der sich damit offiziell für das offene Internet ausspricht. Es brauche weiterhin klare und juristisch nachhaltige Regeln, um die Neutralität im Netz sicher zu stellen. Das Internet sei viel zu wichtig für die Nutzer und für die Innovation, so Apple im Brief. Internet-Anbieter dürfen den Verkehr im Web weder blockieren noch ausbremsen. Es dürfe keine zahlungspflichtige Schnellspuren im Internet geben. Der Brief an die Behörde geschrieben hat Cynthia C. Hogan, ihres Zeichens «Vice President Public Policy» bei Apple.

Kategorie: Apple
Tags: Apple, Cynthia Hogan, FCC, Netzneutralität, USA

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.