Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Gerüchte: iPhone 7 und 5SE, Wireless Charging, TV-Serien von Apple und ein geheimes VR-Team

Veröffentlicht am Montag, 01. Februar 2016, um 07:10 Uhr von Stefan Rechsteiner

In den vergangenen Tagen tauchten eine Fülle an neuen Gerüchten rund um Apple auf. Die Gerüchteköche wollen neue Details zum spekulierten «iPhone 5SE» wie auch zum kommenden «iPhone 7» kennen, berichten von einer neuen kabellosen Auflade-Technologie für künftige iPhones, über von Apple selbst produzierten TV-Serien bis hin zu einem grossen geheimen VR-Team bei Apple.

«iPhone 7 Plus» mit Dual-Kamera?

Der oft nicht schlecht informierte Analyst Ming-Chi Kuo von «KGI Securities» will erfahren haben, dass Apple für die kommende iPhone-Generation einen besonderen Fokus auf die Kamera-Ausrüstung des Smartphones legen wird. Demnach soll das iPhone 7 über ein Dual-Kamera-System verfügen, welches neben anderen Gimmiks auch einen optischen Zoom erlauben soll. Weiter soll die Kombination von statischen Fotos mit Video-Aufnahmen möglich sein. Mit dem israelischen Kamera-Spezialisten «Linx» hat das Unternehmen bereits vor einem Jahr einen Hersteller übernommen, welcher sich auf solche «Multi-Camera Arrays» spezialisiert hatte. Auch hat Apple die dazu benötigte Technologie bereits in Patentschriften beschrieben.

Laut Analyst Ming-Chi Kuo soll dieses Multi-Camera-System jedoch nur bei der Plus-Variante des iPhone 7 zum Einsatz kommen. Ein weiteres Gerücht besagt, dass Apple beim «iPhone 7 Plus» gar zwei Versionen anbieten wird, wobei beim einten besonders fortgeschrittene Kamera-Technologie verbaut werden soll. Erst vergangene Woche wurde auch ein Patent veröffentlich, in dem Apple eine Technologie beschreibt, wie der Fotosensor im iPhone gekrümmt eingebaut werden könnte und so weniger Platz benötigt.

Erwartet wird die nächste iPhone-Generation «iPhone 7» wie auch in den bisherigen Jahren für den September.

iPhone 5SE schon lange fertig?

Laut der japanischen Seite «Nikkei» soll das spekulierte neue 4-Zoll iPhone schon vor mehreren Monaten noch im vergangenen Jahr fertig-entwickelt worden sein. Demnach soll sich das angeblich «iPhone 5SE» getaufte neue iPhone-Modell bereits in der Massenproduktion befinden. Das Gerät sei von Apple vor allem für aufstrebende Märkte wie Indien gebaut worden, so die Seite weiter. Das neue iPhone-Modell könnte in den nächsten Wochen vorgestellt werden.

Weiterer Hinweis für fehlenden Kopfhörer-Anschluss beim nächsten iPhone

Audio-Spezialist und Apple-Zulieferer Cirrus Logic hat sich während einer Diskussionsrunde mit Analysten und Investoren über seine Pläne im nun angebrochenen neuen Jahr unterhalten. CEO Jason Rhode sagte, dass das Unternehmen verstärkt auf Noise-Cancelling-Technologien in Kopfhörern setzen wird. Auch per Lightning angebundene Kopfhörer sprach der Firmen-Chef im Positiven an. Seit Monaten wird gerätselt, ob Apple beim nächsten iPhone auf den altgedienten 3.5-Millimeter Kopfhörer-Anschluss verzichten wird — stattdessen sollen Kopfhörer künftig per Bluetooth oder Apples «Lightning»-Stecker angeschlossen werden. Der Umstieg vom analogen Jack-Anschluss zum digitalen Lightning würde neue Technologien wie das von Rhode angesprochene Noise Cancelling erlauben.

Künftige iPhones mit Wirless Charging?

Bereits 2017 könnte Apple eine neue Art des iPhone-Aufladens präsentieren. Einem Bericht von Bloomberg zufolge, arbeitet Apple derzeit an einer neuen Technologie, um künftige iPhones und iPads kabellos über grössere Distanzen als mit bisherigen Technologien möglich aufzuladen. Ob das neue System aber tatsächlich bereits im nächsten Jahr Marktreif sein wird, sei noch unklar. Insbesondere sorge sich Apple noch über einen zu grossen Energieverlust bei einer entsprechend grösseren Distanz, so der Bericht. Diese physikalischen Probleme, heisst es weiter, könnten den Fahrplan dieser neuen Technologie noch negativ beeinflussen.

Wird Apple nun doch Serien-Produzent?

Gerüchte gab es bereits im vergangenen Jahr dass Apple bald unter die Inhalte-Produzenten gehen könnte. Wie bereits Netflix oder Amazon und andere werde auch Apple bald eigene Fernsehserien oder gar Filme produzieren, hiess es in Berichten.  Eben diese Spekulationen erhielten vergangene Woche neuen Aufschub: Bei TheStreet.com wird erneut über solche Pläne des iPhone-Herstellers spekuliert. Ende vergangenes Jahr soll Apple mit kreativen Köpfen aus Hollywood das Gespräch gesucht haben, heisst es. Die von Apple selbst produzierten Inhalte sollen dereinst das iTunes-Angebot abrunden und den ebenfalls schon länger spekulierten neuen TV-Streamingdienst ähnlich Beats 1 für Apple Music begleiten. Dieser Dienst soll nun in diesem Jahr vorgestellt werden — womöglich, so wird weiter spekuliert, zusammen mit dem iPhone 7 im Herbst.

Apple mit geheimem VR-Team?

Die Financial Times will in einem ausführlichen Artikel aufgedeckt haben, dass Apple seine Forschungen im Bereich «virtuelle Realität» massiv ausgebaut hat. Demnach sollen derzeit bei Apple «hunderte Ingenieure» in einer geheimen Forschungs-Abteilung «erweiterter Realität» (AR, «Augmented Reality») und «virtueller Realität» (VR, «Virtual Reality») nachgehen und unter anderem ein Headset entwickeln. Das Team setze sich insbesondere aus Talenten zusammen, die durch die jüngsten Übernahmen von Metaio, Emotient und dem Schweizer Startup «Faceshift» zu Apple gestossen sind. Mit Doug Bowman konnte Apple kürzlich auch eine international hochangesehene VR-Koryphäe engagieren.

Ob und wann Apple jedoch tatsächlich ein VR-Produkt vorstellen wird, ist noch gänzlich unklar. Apple-CEO Tim Cook äusserte sich vergangene Woche anlässlich der Quartalszahlenkonferenz positiv zu VR. Die Technologie sei «cool» und ermögliche interessante Anwendungen.

Kategorie: Gerüchte
Tags: 2017, Apple, AR, Augmented Reality, iPhone, iPhone 5SE, iPhone 7, Kopfhörer, Lightning, Tim Cook, Virtual Reality, VR

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.