Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Nächste iPad-Generationen: verspätetes iPad mini, iPad 5 ohne Touch ID?

5 Kommentare — Veröffentlicht am Donnerstag, 03. Oktober 2013, um 12:48 Uhr von Patrick Bieri

Gemäss den Informationen von Reuters könnte sich die Einführung der nächsten iPad-mini-Generation verzögern. Grund für diese Verzögerung soll das Retina Display sein, welches mutmasslich in der zweiten Generation des Tablets verbaut wird. So könnten die Zulieferer erst im Jahr 2014 in der Lage sein, die Produktion auf das gewünschte Niveau hochzufahren. Auch wenn Apple das iPad mini 2 bereits in diesem Jahr veröffentlichen würde, wäre es während dem wichtigen Weihnachtsgeschäft nicht in der geforderten Menge verfügbar. Gemäss Insidern bereiten den drei Display-Herstellern Samsung, LG und Sharp die rigiden Energiespar-Anforderungen, welche Apple an das neue Retina Display stellt, grosse Schwierigkeiten. Apple wird aufgrund der Konkurrenzsituation kaum darum herumkommen, in der nächsten Generation des iPad mini ein Retina Display zu verbauen.

Nach der Veröffentlichung des neuen iPhone 5s gab es auch immer wieder Gerüchte um den Einbau der Touch ID in die nächste iPad-Generation. Insidern zufolge verfügten einige interne Testmodelle des iPad 5 über eine Touch ID, während die meisten Modelle über keinen Fingerabdruck-Sensor verfügten. Diese Angaben könnten ein Hinweis dafür sein, dass Apple mit dem Einbau der Touch ID im iPad noch zuwartet.
Möglicherweise wären die Hersteller auch gar nicht in der Lage, die geforderte Menge an Saphir-Glas zu liefern, um den Home Button für das iPad zu fertigen. Ebenso würde die Exklusivität für das iPhone 5s erhalten bleiben, wenn nur dieses Gerät über einen Fingerabdruck-Sensor verfügen würde. Allerdings dürften in Zukunft alle iOS-Geräte über einen Fingerabdruck-Sensor verfügen, womit sich die Exklusivität bald von alleine auflöst.

Möglicherweise steht beim kommenden iPad 5 nicht die Touch ID oder die neue Form im Vordergrund, sondern eine verbesserte Kamera. Gemäss den Informationen von Analyst Ming-Chi Kuo wird Apple die Kamera der nächsten iPad-Generation gegenüber dem Vorgängermodell deutlich verbessern. Anstelle einer Kamera mit 5 Megapixel soll auf der Rückseite eine Kamera mit 8 Megapixel verbaut werden. Dank einer verbesserten Linse und einer vergrösserten Pixel-Oberfläche wären die Bilder deutlich besser als mit der Kamera der vorhergehenden iPad-Generation.

Momentan geht man von einem weiteren Special Event am 15. Oktober aus. Man erwartet für dieses Event die Veröffentlichung eines iPad 5 sowie der nächsten Generation des iPad mini.

Kategorie: Gerüchte
Tags: Apple, Energie, iPad, iPad mini 2, iPhone 5s, LG Display, Retina, Retina Display, Samsung, Sharp, Tablet, Touch ID

🕵🏼 macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion und unser Entwicklungs-Team erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in den Stellenausschreibungen.

5 Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.