Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Gerüchteüberblick zum neuen iPhone

1 Kommentar — Veröffentlicht am Mittwoch, 08. August 2012, um 09:08 Uhr von Patrick Bieri

Es wird wohl noch etwas mehr als ein Monat vergehen, bis Apple sein neues iPhone vorstellen wird (macprime.ch berichtete). Derweilen gibt es immer mehr Gerüchte, wie das neue Smartphone von Apple aussehen und welche Funktionen es bringen könnte.

Bildschirm im Filmformat

Schon seit langem wird darüber spekuliert, dass Apple beim kommenden iPhone vom bisherigen 3.5 Zoll Display abrücken und ein ca. 4 Zoll grosses Display einbauen wird. Dieses neue Display hätte ein Seitenverhältnis von 16:9, damit auch Filme besser dargestellt werden.
Seit dieser Woche finden sich in Apples «iOS Simulator» Hinweise, dass diese Gerüchte stimmen könnten. So kann seit der neuesten Version des Simulators der Home-Bildschirm auch im Format von 640×1136 Pixel dargestellt werden. Der zusätzliche Raum wird durch eine fünfte Reihe von Icons gefüllt.
Damit wäre der Bildschirm des neuen iPhones gleich breit wie beim iPhone 4S, aber um 176 Pixel höher.

Verkleinerter Dock-Connector

Ein grosses Thema in der Community ist das Gerücht um den Wechsel vom 30-Pin-Connector zu einer kleineren Version. Sollte es zu einem Dock-Connector-Wechsel kommen, müssen alle bisher gekauften Zusatzgeräte mit einem Adapter versehen werden, damit die Geräte weiterhin funktionieren.
In der letzten Woche berichtete Jeremy Horvitz von iLounge, dass Apple einen 8-Pin-Connector einführen wird.
Hinweise in der neusten Beta von iOS 6 deuten jedoch darauf hin, dass Apple einen 9-Pin-Connector vorstellen wird. Diese Information stammt aus Teilen des Quellcodes der neuen iOS 6 Beta, in welcher generelle Hardwareinformationen gespeichert sind. Diese Veränderung wird vor allem einen grossen Einfluss auf die Zubehör-Industrie haben, aber auch neue Möglichkeiten beim Design künftiger iOS erlauben.

Wie ernst es Apple um den neuen Connector zu sein scheint, zeigt die Nachricht von iMore — gemäss der Webseite will Apple nicht nur das kommende iPhone mit dem kleineren Dock Connector ausrüsten, sondern alle iOS-Geräte sollen noch dieses Jahr ein entsprechendes Update erhalten. Somit würde man die Umstellung für die Zubehör-Industrie erleichtern, da diese künftig nur noch Produkte für einen Typ herstellen muss.
Fraglich ist jedoch, ob auch das aktuelle iPad einen neuen Anschluss bekommen wird — dieses befindet sich momentan in der Mitte der Verkaufsphase und das nächste Update wird somit erst für Frühling 2013 erwartet.

Die Form

Diverse Spekulationen gab es bisher auch um die Form des neuen iPhones. Wie oben beschrieben wird das neue iPhone wohl nicht breiter, dafür höher ausfallen.
Eine chinesische Zeitung will herausgefunden haben, dass das neue iPhone 123.83 mm hoch, 58.47 mm breit und 7.6 mm dick sein wird. In der Breite entspricht es somit exakt dem Vorgänger, währenddessen es 8 mm höher und 1.5 mm dünner sein soll.
Ob die 8 Millimeter mehr in der Länge ausreichen werden, um das grössere 4 Zoll Display aufzunehmen, bleibt abzuwarten.
Bestätigt hat die Zeitung hingegen die Gerüchte, wonach sich der Kopfhörer-Anschluss beim nächsten iPhone neu unten am Gerät neben dem Dock Connector befinden soll.

Veröffentlichtung

Aktuell geht die Gerüchteküche von einer möglichen Präsentation des neuen iPhones am 12. September aus — die Marktlancierung soll bereits Ende September (wohl zumindest in den USA) folgen.

Kategorie: Gerüchte
Tags: Apple, Display, Dock Connector, Hardware, iOS, iPad, iPhone, iPhone 4, iPhone 4S, iPhone 5, iPhone 6, Update

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

1 Kommentar

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.