Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

HP und Apple arbeiten an WMA Support für iPod?

3 Kommentare — Veröffentlicht am Montag, 12. Januar 2004, um 07:31 Uhr von Stefan Rechsteiner

Laut einem Gerücht soll HP mit Apple an einer Lösung arbeiten, das nun auch das Windows Media Audio (WMA)Format für den iPod angeboten werde.

Wieso sollte dies Apple tun? Apples AAC Format ist, erstens mit besserer Qualität ausgestattet und zweitens ist das DRM (Sicherheits-System für den iTMS) schon integriert und noch dazu von Apple Patentiert! Apple könnte mit dem Deal mit HP nun das AAC, mit Hilfe von iTunes und dessen iTunesMusicStore, auf der Windows-Ebene, dank der Vorinstallation von iTunes auf jedem neuen HP-Computer, sehr weit verbreiten und somit das grosse “Konkurrenz-Format” von Microsoft, das WMA, verdrängen. WMA wird von allen OnlineStores gebraucht, nur Apple, der “Einführer” solcher Stores, setzt auf das qualitätisch bessere AAC!

Ich persönlich denke daher, das dies ein Gerücht ist, das nicht wahrheitsgetreu sein kann, da Apple sicherlich nicht eine solch grosse Chanche vergeben wird!


Zum Artikel von ConnectedHome, die dieses Gerücht publizierten.

Kategorie:
Tags:

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

3 Kommentare

Kommentar von Daniel Aeschlimann (#5925)

Ich denke, auf längere Sicht hat Apple keine Wahl. Je früher sie WMA
anbieten, desto besser. Schlussendlich ist dem Käufer das Format doch
egal, hauptsache man ist kompatibel. In den USA ist man das, da Apple
dort mit iPod und iTMS einen hohen Marktanteil hat.

Doch in Europa gibt es keinen iTMS. D.h, jeder, der Musik legal aus dem
Internet will, kann mit einem iPod nichts anfangen, deshalb werden
andere Player gekauft. Und sobald Apple irgendwann den Store nach
Europa bringt, ist die iPod Basis bereits zu klein.
Apple kann nichts verlieren, wenn der iPod AAC und WMA kann.
Diejenigen, die AAC bevorzugen, werden weiterhin bei Apple einkaufen,
aber diejenigen, welchen das Format egal ist, können dann auch etwas
mit dem iPod anfangen.

Gerade für HP, die in Europa wesentlich präsenter als Apple sind, ist die
mögliche Kundenbasis natürlich wichtig. Deshalb muss der iPod
kompatibel werden.

gruss, aeschli

Kommentar von Stefan Rechsteiner (#5926)

Zitat;

“Doch in Europa gibt es keinen iTMS. D.h, jeder, der Musik legal aus dem
Internet will, kann mit einem iPod nichts anfangen, deshalb werden
andere Player gekauft.”

Fast; Diese Aussagte bewahrheitet sich nur, wenn es sich um das WMA
Vormat handelt, ansonsten unterstütz der iPod ja eigentlich “alle
Standart”-Formate!—> AAC (16 bis 320KBit/Sek.), MP3 (32 bis 320KBit/
Sek.), MP3 VBR, Audible, AIFF, WAV ....—-
greez Admin

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.

Ähnliche Inhalte