Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

iOS App Store: Profitables Geschäft mit kostenlosen Apps

Veröffentlicht am Mittwoch, 18. Dezember 2013, um 08:04 Uhr von Patrick Bieri

Das auf die Analyse von App-Verkäufen spezialisierte Unternehmen «Distimo» hat eine Studie veröffentlicht, in welcher die Einnahmen der meistverkauften Apps im iOS App Store sowie im Google Play Store zusammengetragen worden sind. Gemäss den Zahlen des Unternehmens verdienen die Entwickler der 200 beliebtesten Apps im iOS App Store an einem durchschnittlichen Tag zusammen 18 Millionen US-Dollar. Dies entspricht im Durchschnitt einem Tagesumsatz von 90’000 US-Dollar pro App. Über das ganze Jahr gerechnet generieren die 200 beliebtesten Apps Einnahmen in der Höhe von über 6.5 Milliarden US-Dollar.
Im Vergleich zum iOS App Store verdienen die Entwickler der 200 beliebtesten Android-Apps im Durchschnitt lediglich 12 Millionen US-Dollar pro Tag. Im iOS App Store generieren die beliebtesten Apps demnach einen um rund 50 Prozent höheren Umsatz als im Play Store.

Die Analysten stellten in ihrer Studie fest, dass die Entwickler die Grundfunktionen ihrer Apps immer öfters kostenlos anbieten. Aufpreispflichtig ist anschliessend die volle Funktionalität der App. Das sogenannte «Freemium»-Modell kam im Januar 2013 bereits bei 77 Prozent der kostenpflichtigen Apps zur Anwendung. Im November 2013 waren bereits 92 Prozent der kostenpflichtigen Apps im US-iOS-App Store mit diesem Preismodell ausgestaltet. Mit dem Freemium-Modell sinkt bei den Nutzern die Hemmung, ein Programm herunterzuladen. Nach einem ersten Test kann der Nutzer entscheiden, ob er bereit ist, für die volle Funktionalität der App einen Aufpreis zu bezahlen.

In den vergangenen Monaten hat Googles Play Store die Einnahmen aus dem App-Verkauf massiv gesteigert. Gemäss den Analysen des Unternehmens wurden im November 37 Prozent der gesamten App-Einnahmen im Google Play Store generiert, während der iOS App Store für 63 Prozent der App-Einnahmen verantwortlich war. Noch im Juni hatte Apple allerdings einen Marktanteil von 70 Prozent.
Google scheint es nach Startschwierigkeiten immer besser zu gelingen, die Anwender von Android-Smartphones zur Nutzung kostenpflichtiger Dienstleistungen zu animieren. In den vergangenen Jahren hatte Android jeweils einen deutlich höheren Marktanteil bei den verkauften Geräten, dafür waren die Einnahmen aus dem App Store jeweils sehr tief. Hier scheint Google eine nachhaltige Trendumkehr eingeläutet zu haben.

Einnahmen aus dem iOS App Store und dem Google Play Store in den verschiedenen Ländern Quelle: Distimo

Kategorie: Studien
Tags: Android, App Store, Apple, Apps, Freemium, Google, Google Play, iOS, iOS App Store, USA, Verkauf, Verkaufszahlen

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.