Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

iPhones werden mehr gestohlen, dafür gehen sie nicht so schnell kaputt

Veröffentlicht am Freitag, 07. März 2014, um 16:52 Uhr von Patrick Bieri

Die US-Versicherungsgesellschaft ProtectCell hat aufgrund ihrer Schadensmeldungen berechnet, wie wahrscheinlich es ist, dass bei einem iPhone ein Versicherungsfall eintritt. Zwischen iOS-Geräten und Geräten anderer Hersteller bestehen zum Teil signifikante Unterschiede.

Es ist gemäss den Zahlen des Versicherers bei iPhone-Nutzern um 54 Prozent weniger wahrscheinlich als bei Nutzern anderer Smartphones, dass die Geräte aufgrund einem Defekt ausgetauscht werden müssen. Wenn man nur diejenigen Austauschfälle betrachtet, in welchen das Gerät zerstört oder gebrochen ist, dann ist die Differenz nicht mehr so gross. So ist es gemäss der Versicherung im Vergleich zu Nutzern anderer Smartphones um 11 Prozent weniger wahrscheinlich, dass ein iPhone-Nutzer einen entsprechenden Schadensfall meldet.

Die Unterschiede sind der Versicherung zufolge darauf zurückzuführen, dass das Glück der Nutzer angeblich für einen grossen Teil der Differenz verantwortlich.

Wahrscheinlichkeit, dass iPhone verschwindet, ist gross

Den Zahlen der Versicherung zufolge ist es im Vergleich zu anderen Smartphone-Nutzern aber um 65 Prozent wahrscheinlicher, dass das iPhone der Nutzers «verschwindet». In dieser Kategorie sind nicht nur Diebstähle, sondern auch andere Fälle erfasst, in welchen das iPhone nicht mehr gefunden wird.

Ein möglicher Grund für diesen Umstand sind die zahlreichen Diebstähle, die sich auf iPhones konzentrieren. Im Vergleich zu Smartphones anderer Hersteller lassen sich die iPhones am Markt besser wieder verkaufen.

«Activation Lock» soll iPhone-Diebstähle weniger lohnenswert machen

In den USA gibt es starke Bestrebungen seitens der Behörden, die Anzahl der Diebstähle, die sich auf Smartphones beziehen, zu senken. Ein kalifornischer Gesetzesentwurf will die Smartphone-Hersteller verpflichten, ihren Geräten einen «Kill-Switch» zu implementieren, um die Nutzung gestohlener Smartphones zu erschweren. Ein «Kill Switch» erlaubt es, das Smartphone aus der Ferne unbrauchbar zu machen, wenn dieses abhanden gekommen ist.

Apple hat mit iOS 7 die Funktion «Activation Lock» vorgestellt, dank welcher sich die Nutzungsmöglichkeit gestohlener iPhones verringern lässt. Mit dieser Software wird das iOS-Gerät mit der AppleID des Nutzers verbunden. Auch nach dem Fernlöschen des iOS-Gerätes mittels «Finde mein iPhone», bei welchem alle Daten gelöscht werden, ist die Eingabe der ursprünglichen AppleID notwendig, um das Gerät wieder nutzen zu können.

Kategorie: Apple
Tags: Diebstahl, iOS, iPad, iPhone, Reparatur, Smartphone, Tablet

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.