Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

MacBook Pro bald optional mit Vega-Grafik

Veröffentlicht am Mittwoch, 31. Oktober 2018, um 07:10 Uhr von Stefan Rechsteiner

Die MacBook-Pro-Linie von Apple wird im November eine neue Grafik-Option erhalten. Beim Gerätekauf lässt sich dann neu alternativ auch eine Radeon Pro Vega GPU von AMD konfigurieren. Diese Grafikkarten sollen «bis zu 60 Prozent mehr Leistung» für die «anspruchsvollsten Video-Bearbeitungen, 3D-Design und Renderings» auf das MacBook Pro bringen – verglichen mit der Radeon Pro 560X, der bisher leistungsfähigsten Grafikkarte, die beim MBP eingebaut werden konnte. Angekündigt hat Apple die neue Grafik-Option abseits der grossen Special-Event-Bühne über die Pressemitteilung zum neuen MacBook Air.

Vega-Grafikeinheiten sind bereits im iMac Pro zu finden. Angekündigt hat sie AMD vergangenes Jahr, sie waren bisher jedoch nur für Desktop-Maschinen zu haben. Konkret werden künftig die «Radeon Pro Vega 16» und die «Radeon Pro Vega 20» für das MacBook Pro angeboten. Beide bieten 4 GB des leistungsfähigen HBM2-Videospeichers.

«Radeon Vega Mobile: Remarkable Graphics Performance for Premium Notebooks»

Kategorie: Apple
Tags: AMD, Apple, GPU, Grafikkarte, MacBook Pro, Radeon Pro Vega

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.