Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Neue Gerüchte rund um eine Ablösung der MacBook Pros durch MacBook Airs

2 Kommentare — Veröffentlicht am Donnerstag, 15. März 2012, um 10:05 Uhr von Patrick Bieri

Schon seit längerem gibt es Gerüchte um ein Update der MacBook-Pro-Reihe, zuletzt Ende Februar. Damals ging man davon aus, dass die MacBook-Pro-Reihe beim kommenden Update etwas dünner wird. Gemäss neuesten Gerüchten könnte es nun tatsächlich nicht nur ein Update für das MacBook Pro geben, sondern die Ablösung dieser Produktereihe durch das MacBook Air — wie bereits letztes Jahr mehrfach vermutet. Um die professionellen Anwender bei der Stange zu halten, soll Apple jedoch das 17 Zoll MacBook Pro von dieser Umstellung ausschliessen. Ein Update des 17 Zoll MacBook Pro würde dann etwas später vorgenommen, wenn die neuen Ivy-Bridge Prozessoren erhältlich sind. Die neuen MacBooks sollen laut Electricpig im April kommen. Der «Insider» gibt an, dass ein 15 Zoll MacBook Air über Ports auf beiden Seiten verfügen soll, jedoch wie die Air-Modelle ohne Ethernet-Anschluss und ohne optisches Laufwerk.

Beweise für diesen Strategiewechsel konnte Electricipigs Quelle jedoch nicht vorlegen. Mit einem Verzicht auf das optische Laufwerk würde sich Apple vollständig auf den Vertrieb von Inhalten über den Mac App Store konzentrieren. Der komplette Verzicht auf das 15 Zoll MacBook Pro scheint sehr radikal zu sein. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, dass Apple auf das 13 Zoll MacBook Pro verzichtet und sich mit seiner MacBook Pro Reihe vollständig auf 15 und 17 Zoll Notebooks beschränkt. Um das Bedürfnis nach dünneren grösseren MacBook Airs zu befriedigen, ist es auch möglich, dass Apple das zuerst für den asiatischen Raum erwartete 14 Zoll MacBook Air weltweit einführt.

AppleInsider berichtet ausserdem, dass aufgrund von Produktionsausfällen bei Nvidia wohl eine grosse Menge von kommenden MacBook Pros auf eine dedizierte Grafikkarte verzichten müssen. Dadurch könnte es zu Verzögerungen bei den neuen MacBooks kommen.

Kategorie: Gerüchte
Tags: Gerüchte, Intel, Ivy Bridge, MacBook Air, MacBook Pro, Nvidia

2 Kommentare

Kommentar von phreichmuth (#24985)

Naja, über WLAN ist nach meinen beschränkten Informationen doch noch etwas mehr als nur der Mac App Store erreichbar. Manche nennen es Internet und behaupten, dass man dort auch in anderen Quellen Software für OSX findet…

Wäre doch toll, wenn man zwischen Copy und Paste noch einen Schritt Think einfügen würde…

Kommentar von Stefan Rechsteiner (#24987)

@phreichmuth: Bei dem von dir angesprochene Satz geht es um den Vertrieb von und durch Apple — und die Firma aus Cupertino setzt immer mehr und spästestens wohl mit Mountain Lion ziemlich sicher ausschliesslich auf den App Store. Sogar die Software-Aktualisierungen werden künftig darüber laufen. Auch bei medialen Inhalten setzt Apple nicht mehr auf physikalische Medien sondern auf die iTunes Stores. Unser Artikel — insbesondere der von dir kritisierte Satz — besagt nirgends dass das Internet NICHT für den Bezug oder den Vertieb von Inhalten ausgeschlossen wird.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.