Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Neue iWatch-Gerüchte: 2.5”, 10 Sensoren und mehrere Designs

Veröffentlicht am Freitag, 20. Juni 2014, um 13:36 Uhr von Stefan Rechsteiner

Reuters und das Wall Street Journal befeuern mit neuen Berichten die Gerüchteküche rund um die spekulierte iWatch. Die intelligente Uhr soll im Oktober auf den Markt kommen, über ein rechteckiges 2.5-Zoll Display verfügen, in verschiedenen Designs erhältlich sein und über 10 Sensoren beinhalten.

In der Nacht auf heute veröffentlichte Reuters einen Bericht, wonach der Nachrichtenagentur «Personen, die mit Apples Plänen vertraut sind», neue Details zur spekulierten iWatch offenbart haben. Demnach verfügt die intelligente Uhr von Apple über ein rechteckiges Display mit einer 2.5-Zoll grossen Diagonale. Zum Vergleich: der iPod nano der sechsten Generation verfügte über ein 1.55-Zoll grosses Display. Diese von Reuters beschriebene iWatch wäre entsprechend signifikant grösser als der von einigen auch als musik-fähige Uhr eingesetzte iPod nano.

Weiter berichtet die Agentur, dass Apple mit der Massen-Produktion der Uhr im Juli beginnen wird und im ersten Jahr 50 Millionen Geräte absetzen will. Im Fiskaljahr 2013 (Oktober 2012 bis September 2013) verkaufte Apple 150 Millionen iPhones und 71 Millionen iPads. Mit den geschätzten 50 Millionen iWatches wäre die spekulierte Uhr sofort das dritt-erfolgreichste Produkt des Unternehmens.
Reuters nennt noch einige weitere Spezifikationen. Demnach soll die iWatch über ein Touch-Screen verfügen, drahtlos aufgeladen werden können und ein Sensor unterbringen, der den Puls messen kann. Diese Annahmen geistern bereits seit längerem in der Gerüchteküche umher.
Erscheinen soll die Uhr im Oktober, so Reuters.

Heute Morgen vermeldet nun auch das Wall Street Journal, neue Details über die iWatch erfahren zu haben. Die wie üblich «mit der Materie vertraute Personen», die der Zeitung die Hinweise gaben, berichten, wird die iWatch «über 10 Sensoren» verfügen. Diese Sensoren sollen diverse Daten aufzeichnen, die vor allem für Fitness- und Gesundheits-Anwendungen interessant seien. Dazu gehört natürlich die neue Gesundheits-Plattform «HealthKit» mit deren zentraler App «Health» in iOS 8.
Wie Reuters berichtet auch das Wall Street Journal von einem Produktionsstart — von Apples Mac-Fertiger Quanta — im nächsten Monat und einer Marktlancierung im Oktober. In den so noch möglichen zwei bis drei Monaten in diesem Jahr sollen 10 bis 15 Millionen Geräte verkauft werden.

Anders als Reuters berichtet das Wirtschaftsblatt aber von «mehreren» Display-Grössen und mehrere «unterschiedliche Designs» für die Uhr.

Mit der iWatch soll, so die Zeitung, die «grundlegende Kritik» an bisherigen Smartwatches adressiert werden. Heutige «intelligente Uhren» sollen sich zu wenig von den Smartphones, mit welchen sie zusammenarbeiten, unterscheiden. Die Kunden sähen deshalb noch keine wirklichen Einsatzfelder für die Uhren.

Kategorie: Gerüchte
Tags: Apple, Gerüchte, Intelligente Uhr, iPod nano, iWatch

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.