Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Qualcomm: 64-Bit A7-Prozessor doch kein Marketing-Instrument

Veröffentlicht am Freitag, 11. Oktober 2013, um 07:48 Uhr von Patrick Bieri

Qualcomm berichtigt in einer Stellungnahme die Aussagen eines Marketing-Managers über den A7-Prozessor von Apple. In der letzten Woche bezeichnete Qualcomms Marketing-Chef Anand Chandrasekher den 64-Bit A7-Prozessor als Marketing-Instrument von Apple ohne praktischen Nutzen für den normalen Verbraucher.

Das Unternehmen Qualcomm sieht im Gegensatz zum eigenen Manager durchaus Potential für die 64-Bit-Architektur bei den mobilen Geräten. Qualcomm stellt bereits heute im Markt der mobilen Geräte einen Wechsel von 32-Bit- auf 64-Bit-Prozessoren fest. Dank den 64-Bit-Prozessoren kann das Erlebnis der klassischen PCs auf die mobilen Geräte übertragen werden. Die Entwicklung von 64-Bit-Prozessoren für mobile Geräte ermöglicht auch den Bau neuartiger Plattformen. Dank diesem Fortschritt besteht die Möglichkeit eines völlig neuen Nutzererlebnisses, wie Qualcomm überzeugt ist.

Zeitgleich mit der Kritik am A7-Prozessor von Apple kündete der Marketing-Manager die Lancierung eines eigenen 64-Bit-Prozessors an. Chandrasekher musste bereits damals zugeben, dass der Bau eines solchen Chips aus Ingenieurssicht durchaus Sinn ergibt. Gleichzeitig ist die Produktion der 64-Bit-Prozessoren kostengünstiger als diejenige der 32-Bit-Prozessoren.

Von der 64-Bit-Architektur profitieren insbesondere rechenintensive Anwendungen, bei welchen auch viel Arbeitsspeicher genutzt wird. Obwohl das iPhone 5s lediglich mit 1 GB Arbeitsspeicher ausgerüstet ist und der Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1.3 GHz arbeitet, sind die Leistungswerte des iPhone 5s im Vergleich zum Vorgängermodell beachtlich. Dank der 64-Bit-Architektur könnten bereits in naher Zukunft rechenintensive Apps in den iOS App Store gelangen, welche direkt von der neuen Plattform profitieren werden.

Kategorie: Apple
Tags: 64bit, Apple, Apple A7, iPhone 5s, Prozessor, Qualcomm

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.