Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Samsung zeigt neues «Galaxy S9» und «Galaxy S9+»

Veröffentlicht am Montag, 26. Februar 2018, um 17:52 Uhr von Stefan Rechsteiner

Im katalonischen Barcelona hat heute der Mobile World Congress begonnen. Die grösste Messe für mobile Geräte nutzen viele Hersteller für die Präsentation neuer Produkte – so auch Samsung. Da die einwöchige Ausstellung vollgepackt mit Lancierungen diverser Hersteller ist, haben die Südkoreaner bereits gestern Sonntag die neueste Generation ihrer Flaggschiff-Smartphones vorgestellt: das «Galaxy S9» und das «Galaxy S9+».

Was die neuen Smartphone-Modelle an Neuheiten mit sich bringen, gelangte bereits über die vergangenen Wochen an die Öffentlichkeit. Die meisten Gerüchte wurden nun bestätigt.

Beide Modelle verfügen über AMOLED-Displays mit «randlosem» Design und «Quad HD+»-Auflösung (2960 mal 1440 Pixel) – das S9 über ein Display mit einer Diagonale von 5.8 Zoll, das S9+ mit 6.2 Zoll. Betrieben werden die Smartphones mit einem Samsung-eigenen «Exynos 9 Series 9810»-8-Kern-Prozessor mit einer «Deep Learning»-Einheit. Dem S9 stehen dabei 4 Gigabtye, dem S9+ 6 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung. Für die Tonausgabe sorgen Stereo-Lautsprecher «tuned by AKG». Vom Gerät unterstützt wird auch Surround-Sound mit Dolbys «Atom»-Technologie. Der interne Speicher beträgt wahlweise 64, 128 oder 256 GB – dieser kann durch microSD-Karten auf bis zu 400 GB erweitert werden. Die Geräte sind gegenüber ihren Vorgängern S8 und S8+ geringfügig weniger hoch, dafür etwas dicker und schwerer. Auf beiden Geräten läuft Googles aktuelle Android-Version 8.0 mit dem Beinamen «Oreo».

Die grosse Neuerung bei den neuen Galaxy-S9-Smartphones ist die «variable» Blende bei der Kamera auf der Rückseite. Diese lässt sich von f/2.4 bis f/1.5 öffnen. Beim S9+ kommt ähnlich der iPhone-Modelle seit 2016 eine sogenannte «Dual Kamera» zum Einsatz. Hier ist die Weitwinkel-Kamera mit der variablen Blende ausgerüstet, die Tele-Kamera verfügt über eine fixe Blende von f/2.4. Beide Linsen sind mit 12 Megapixel auflösenden «Super Speed Dual Pixel»-Sensoren bestückt und verfügen je über einen optischen Bildstabilisator.

Auf der Rückseite ist ausserdem gleich neben den Kamera-Linsen ein Fingerabdrucksensor für die Authentifizierung am Gerät zu finden. Weiter verfügen die neuen Galaxy-Smartphones über einen Iris-Scanner sowie eine Gesichtserkennungsfunktion namens «Face Intelligent Scan».

Das Kamera-System auf der Vorderseite (die Foto-Kamera löst im Übrigen mit 8 Megapixel auf) erlaubt das dreidimensionale Erfassen des Nutzer-Gesichtes, wodurch «AR Emojis» erstellt werden können. Anders als bei Apples «Animojis», bei welchen sich bekannte Emojis durch Gesichtsausdrücke bewegen lassen, erstellt Samsungs «AR Emojis» einen personalisierten 3D-Charakter ähnlich Nintendos «Mii»-Avatare oder den «Bitmojis» von Snapchat, welche sich anschliessend als animiertes GIF teilen lassen.

Bereits Mitte März sollen die neuen Geräte in der Schweiz in den Handel kommen – zu einem Preis ab knapp 900 bzw. 1000 Franken für die 64-GB-Konfiguration. Erhältlich ist sowohl das S9 wie auch das S9+ in den Farben «Midnight Black», «Coral Blue» und «Lilac Purple».

«Samsung Galaxy S9 and S9+: Official Introduction»

Kategorie: Hardware
Tags: Barcelona, Mobile World Congress 2018, MWC, Samsung, Samsung Galaxy S9, Samsung Galaxy S9+

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.