Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Samsung zeigt neues «Galaxy S9» und «Galaxy S9+»

Veröffentlicht am Montag, 26. Februar 2018, um 17:52 Uhr von Stefan Rechsteiner

Im katalonischen Barcelona hat heute der Mobile World Congress begonnen. Die grösste Messe für mobile Geräte nutzen viele Hersteller für die Präsentation neuer Produkte – so auch Samsung. Da die einwöchige Ausstellung vollgepackt mit Lancierungen diverser Hersteller ist, haben die Südkoreaner bereits gestern Sonntag die neueste Generation ihrer Flaggschiff-Smartphones vorgestellt: das «Galaxy S9» und das «Galaxy S9+».

Was die neuen Smartphone-Modelle an Neuheiten mit sich bringen, gelangte bereits über die vergangenen Wochen an die Öffentlichkeit. Die meisten Gerüchte wurden nun bestätigt.

Beide Modelle verfügen über AMOLED-Displays mit «randlosem» Design und «Quad HD+»-Auflösung (2960 mal 1440 Pixel) – das S9 über ein Display mit einer Diagonale von 5.8 Zoll, das S9+ mit 6.2 Zoll. Betrieben werden die Smartphones mit einem Samsung-eigenen «Exynos 9 Series 9810»-8-Kern-Prozessor mit einer «Deep Learning»-Einheit. Dem S9 stehen dabei 4 Gigabtye, dem S9+ 6 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung. Für die Tonausgabe sorgen Stereo-Lautsprecher «tuned by AKG». Vom Gerät unterstützt wird auch Surround-Sound mit Dolbys «Atom»-Technologie. Der interne Speicher beträgt wahlweise 64, 128 oder 256 GB – dieser kann durch microSD-Karten auf bis zu 400 GB erweitert werden. Die Geräte sind gegenüber ihren Vorgängern S8 und S8+ geringfügig weniger hoch, dafür etwas dicker und schwerer. Auf beiden Geräten läuft Googles aktuelle Android-Version 8.0 mit dem Beinamen «Oreo».

Die grosse Neuerung bei den neuen Galaxy-S9-Smartphones ist die «variable» Blende bei der Kamera auf der Rückseite. Diese lässt sich von f/2.4 bis f/1.5 öffnen. Beim S9+ kommt ähnlich der iPhone-Modelle seit 2016 eine sogenannte «Dual Kamera» zum Einsatz. Hier ist die Weitwinkel-Kamera mit der variablen Blende ausgerüstet, die Tele-Kamera verfügt über eine fixe Blende von f/2.4. Beide Linsen sind mit 12 Megapixel auflösenden «Super Speed Dual Pixel»-Sensoren bestückt und verfügen je über einen optischen Bildstabilisator.

Auf der Rückseite ist ausserdem gleich neben den Kamera-Linsen ein Fingerabdrucksensor für die Authentifizierung am Gerät zu finden. Weiter verfügen die neuen Galaxy-Smartphones über einen Iris-Scanner sowie eine Gesichtserkennungsfunktion namens «Face Intelligent Scan».

Das Kamera-System auf der Vorderseite (die Foto-Kamera löst im Übrigen mit 8 Megapixel auf) erlaubt das dreidimensionale Erfassen des Nutzer-Gesichtes, wodurch «AR Emojis» erstellt werden können. Anders als bei Apples «Animojis», bei welchen sich bekannte Emojis durch Gesichtsausdrücke bewegen lassen, erstellt Samsungs «AR Emojis» einen personalisierten 3D-Charakter ähnlich Nintendos «Mii»-Avatare oder den «Bitmojis» von Snapchat, welche sich anschliessend als animiertes GIF teilen lassen.

Bereits Mitte März sollen die neuen Geräte in der Schweiz in den Handel kommen – zu einem Preis ab knapp 900 bzw. 1000 Franken für die 64-GB-Konfiguration. Erhältlich ist sowohl das S9 wie auch das S9+ in den Farben «Midnight Black», «Coral Blue» und «Lilac Purple».

«Samsung Galaxy S9 and S9+: Official Introduction»

Kategorie: Hardware
Tags: Barcelona, Mobile World Congress 2018, MWC, Samsung, Samsung Galaxy S9, Samsung Galaxy S9+

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.