Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Tim Cook freut sich über erfolgreichen Verkaufsstart bei China Mobile

Veröffentlicht am Donnerstag, 30. Januar 2014, um 13:04 Uhr von Patrick Bieri

Im Zuge der Quartalszahlenkonferenz vom letzten Montag hatten sich Apples CEO Tim Cook und der CFO Peter Oppenheimer zu Apples Absatzzahlen in China geäussert. Für die Analysten von besonderem Interesse waren dabei die Absatzzahlen des iPhones bei China Mobile. Anders als von der New York Times in der letzten Woche vermutet, scheint sich das iPhone beim chinesischen Provider gut zu verkaufen.

Von einem Analysten über den iPhone-Verkauf bei China Mobile angesprochen zeigte sich Apples CEO Tim Cook zufrieden mit den Absatzzahlen. In der diesjährigen vierten Kalenderwoche wurden in China so viele iPhones aktiviert wie niemals zuvor. Genaue Zahlen über die Anzahl der Aktivierungen nannte der CEO allerdings nicht. Cook sprach in seinem Statement gar von einem «unglaublichen» Start der Partnerschaft mit China Mobile. Momentan wird das iPhone 5s und das iPhone 5c allerdings erst in 16 Städten über Geschäfte von China Mobile angeboten. Die beiden Partner planen, die Zahl der Städte bis zum Ende des Jahres auf 300 auszubauen. Tim Cook glaubt aufgrund dieses Umstandes, dass das Geschäft in den nächsten Monaten weiter wachsen wird.

Partnerschaft mit China Mobile ist für Apple eine grosse Chance

Mit mehr als 760 Millionen Kunden ist China Mobile der weltweit grösste Mobilfunkprovider. Nach monatelangen Gerüchten bestätigten die beiden Unternehmen im Dezember 2013 den Start der Partnerschaft für den Januar 2014. Seit dem 17. Januar ist das iPhone somit nun auch bei China Mobile erhältlich. Wie wichtig die Partnerschaft für Apple ist, zeigte sich unter anderem daran, dass sich Apples CEO Tim Cook am 17. Januar persönlich am Hauptsitz von China Mobile zeigen liess und sich im dortigen Geschäftslokal den Fragen der Reporter stellte. Er signierte zudem den ersten Kunden ihr neu erworbenes iPhone.
Dank den mehr als 3’000 Verkaufsstellen von China Mobile im Reich der Mitte sind die iPhones bald in Regionen verfügbar, die bislang von Apple nicht abgedeckt werden konnten.

Die New York Times hat in der letzten Woche einen Bericht veröffentlicht, in welchem die Zeitung den Verkaufsstart des iPhones bei China Mobile als enttäuschend bezeichnete. Bei dieser Aussage stützte sich die Zeitung allerdings nicht auf Zahlen von Insidern oder von Händlern, sondern auf Beobachtungen vor einem Apple Store. Aus dem ausgebliebenen Andrang schloss die Zeitung auf einen schlechten Verkaufsstart.

Kategorie: Apple
Tags: Apple, China, China Mobile, iPhone, Tim Cook, Update, Verkaufszahlen

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.