Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Tim Cook wird von seiner ehemaligen Uni für Lebenswerk geehrt

Veröffentlicht am Montag, 16. Dezember 2013, um 07:26 Uhr von Patrick Bieri

Apples CEO Tim Cook ist am Freitag von der Auburn University für sein Lebenswerk geehrt worden. Tim Cook erhielt den Preis der Universität anlässlich eines Events in New York. Anschliessend an die Preisverleihung sprach der Apple CEO an die von der Universität geladenen Gäste.

In seiner Rede sprach sich Tim Cook für die Gleichheit der Menschen in den USA und in der ganzen Welt aus. Der Apple CEO zitierte in seiner Rede einen Teil der «Charta der Vereinten Nationen», in welcher die Gleichheit der Menschen thematisiert wird. Als Antrieb für sein Engagement für die Gleichheit der Menschen nannte Tim Cook seine Jungend im US-Bundesstaat Alabama. Diese Erlebnisse sollen sich für immer in sein Gehirn eingebrannt haben. Er habe die verheerenden Einflüsse der Rassendiskriminierung noch erlebt, wie Cook gegenüber den Gästen sagte. Vielen Menschen seien damals aufgrund der Rassendiskriminierung nicht mit dem Respekt entgegengetreten worden, den sie hätten erhalten müssen.

Für Tim Cook setzt sich insbesondere auch Apple für die Gleichheit der Menschen ein. Dieser Wert leite das Unternehmen, um Produkte zu entwickeln, die für alle Menschen nutzbar seien. Gemäss Cook finden sich zum Beispiel behinderte Menschen oft in einem Kampf gegen den technologischen Fortschritt und sie sind immer weniger in der Lage, technische Neuerungen nutzen zu können. An diesem Punkt wollen die Apple-Ingenieure gegensteuern. Auch Menschen mit einer Behinderung sollen die Möglichkeit erhalten, ohne Hindernisse ein Gerät von Apple nutzen zu können.

Tim Cook ging in seiner Rede auch auf die Gleichheit der Homosexuellen ein. Apple unterstützt in den USA die Gesetzesinitiative für den «Employment Non-Discrimination Act». Mit diesem Gesetz sollen in Zukunft Diskriminierungen aufgrund der sexuellen Orientierung verhindert werden. Bislang scheiterte die Gesetzesinitiative allerdings in jedem Kongress seit dem Jahr 1994.
Obwohl das Gesetz noch nicht in Kraft getreten ist, hat Apple Instrumente implementiert, um diese Ungleichbehandlung verhindern zu können. Für Tim Cook gehört die Gleichheit aller Menschen zu den Grundprinzipien des menschlichen Daseins.

Vorbilder im Bereich der Menschenrechte sind für Tim Cook Robert Kennedy und Martin Luther King Jr. Diese beiden Persönlichkeiten haben gemäss Cook alles geopfert, um sich für die Menschenrechte und die Menschenwürde einzusetzen. Diese beiden Persönlichkeiten erinnern Tim Cook immer wieder daran, dass es neben dem eingeschlagenen beruflichen und persönlichen Weg auch immer noch Verpflichtungen gibt, die ebenfalls Teil des Lebens sein sollen.

Tim Cook schloss sein Studium an der Auburn University im Jahr 1982 ab. Er erhielt damals den «Bachelor of Science degree in Industrial Engineering». Nach seiner Tätigkeit bei mehreren IT-Unternehmen kam der Manager im Jahr 1998 zu Apple, wo er 2011 das Amt des CEOs übernahm.

Tim Cooks Rede an der Auburn University

Kategorie: Internet
Tags: Awards, Lebenswerk, New York, Tim Cook, Universität

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.