Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Trotz Hinweisen in erster OS-X-10.9.4-Beta: wohl keine neuen iMacs zur WWDC

Veröffentlicht am Freitag, 30. Mai 2014, um 07:32 Uhr von Patrick Bieri

In der ersten OS-X-10.9.4-Beta wurden Hinweise auf eine neue iMac-Generation gefunden. Diese Entdeckung befeuerte die Gerüchte um die bevorstehende Veröffentlichung einer neuen iMac-Generation. Der üblicherweise gut informierte Jim Dalrymple von The Loop verneinte allerdings diese Spekulationen.

Im Quellcode der ersten OS X 10.9.4 Vorabversion haben Entwickler Hinweise auf eine neue iMac-Generation gefunden. Erstmals tauchten im Quellcode iMacs mit der Kennung iMac15,1 und iMac15,n auf. Die aktuellen iMac-Modelle aus dem Jahr 2013 tragen die Kennung iMac14,1, iMac14,2 und iMac14,3.

Nahrung für iMac-Gerüchte

Mit diesen Hinweisen wurden die Gerüchte befeuert, nach welchen Apple eine baldige Veröffentlichung einer neuen iMac-Generation plant. Bereits seit mehreren Tagen wird spekuliert, ob Apple bereits zur kommenden WWDC neue iMacs vorstellt. Apple könnte bei dieser Gelegenheit die iMacs nicht nur überarbeiten, sondern auch um ein günstigeres Modell ergänzen. Der Analyst Ming Chi Kuo schätzt in einer Analyse, dass sich die Absätze der iMacs mit einem günstigeren Einstiegs-Modell um 20 Prozent steigern könnten.

Jim Dalrymple: Keine iMacs zur WWDC

Der üblicherweise sehr gut informierte Jim Dalrymple kommentierte die Gerüchte um eine baldige Veröffentlichung neuer iMacs mit einem für ihn typischen schlichten «Nope». Wie immer liess sich Dalrymple keine weitere Erklärung entlocken.

Bei dieser Gelegenheit verneinte Dalrymple auch Gerüchte über ein iPhone 5s mit 8 GB Speicher. Gemäss dem Analysten Ming Chi Kuo wäre dieses Modell insbesondere in den Schwellen- und Entwicklungsländern in den Verkauf gelangt.

iMac-Lieferfristen normalisieren sich wieder

Grund für die Spekulationen rund um eine baldige Veröffentlichung neuer iMacs waren unter anderem die verlängerten Lieferfristen für die iMacs. Zu Beginn der Woche stiegen die Lieferzeiten für die Standard-Konfigurationen auf 3 bis 5 Geschäftstage. In der Zwischenzeit sind die Standard-Konfigurationen der iMacs aber wieder innerhalb von 24 Stunden erhältlich.

Kategorie: Gerüchte
Tags: Analysten, Apple, Budget-iMac, Entwicklung, Gerüchte, iMac, iPhone, iPhone 5, iPhone 5s, Mac, Ming-Chi Kuo, OS X

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.