Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Viele neue Funktionen in iLife ‘09

4 Kommentare — Veröffentlicht am Dienstag, 06. Januar 2009, um 20:49 Uhr von Jan Hug

Anlässlich der heutigen Macworld 2009 Keynote hat Apple die sechste Version seines Multimedia-Pakets iLife vorgestellt.

Aus der Apple Medienmitteilung:

iPhoto ‘09
Mit iPhoto ‘09 ist es sogar noch einfacher, Fotos zu durchstöbern und zu suchen und zwar nicht nur anhand des Aufnahmedatums (Ereignisse), sondern auch anhand der auf den Bildern abgebildeten Personen (Gesichter) und des Ortes, an dem die Fotos aufgenommen wurden (Orte). iPhoto scannt die Fotos automatisch, um die Gesichter von Personen zu ermitteln. Sobald man einem Gesicht einen Namen zuweist, findet iPhoto automatisch weitere Bilder dieser Person. Das Fotoarchiv kann man anhand des Namens oder mit Hilfe der neuen ‘Gesichter’-Ansicht durchstöbern. Die ‘Orte’-Funktion importiert automatisch Positionsdaten der Fotos von GPS-fähigen Kameras oder iPhones. Man kann die Positionsangaben auch manuell einzelnen Fotos, Gruppen von Fotos oder Ereignissen zuweisen. Sobald iPhoto einmal weiss, an welchem Ort die Fotos aufgenommen wurden, kann man sie ganz leicht mit einer einfachen Suche oder einer interaktiven Karte erkunden. Mit iPhoto ‘09 ist es ein Leichtes Fotos auf Facebook oder Flickr zu veröffentlichen. Fotos, die man auf Facebook stellt, beinhalten die zugewiesenen Namen. Namens-Tags, die auf Facebook hinzugefügt wurden, werden automatisch zurück in iPhoto synchronisiert. Man kann darüber hinaus auch Fotos teilen, indem man eine thematische Diashow kreiert, die man auf dem Mac, iPhone oder iPod abspielen kann, oder durch die Erstellung eines wunderschönen Reisebuchs, vollendet mit massgeschneiderten Karten der eigenen Reise.

iMovie ‘09
iMovie ‘09 liefert leistungsstarke und dennoch einfach zu bedienende neue Funktionen, die das schnelle Erstellen von Filmen oder, falls man mehr Zeit hat, das Verfeinern oder das Hinzufügen von Spezialeffekten zu den eigenen Projekten ermöglichen. Platziert man einen Clip mit Hilfe von ‘Drag & Drop’ (Ziehen und Einfügen) über einem zweiten, offenbaren sich neue fortschrittliche Bearbeitungsmöglichkeiten, darunter “Ersetzen” (Replace-Schnitt), “Einfügen” (Insert-Schnitt), “Audio only” und sogar “Bild-in-Bild” (PIP) und “Greenscreen” (früher als Bluebox bekannt). Mit Hilfe des revolutionären Präzisionseditors kann man einen vergrösserten Filmstreifen durchsuchen und anklicken, um Clips in Nahaufnahme zu betrachten und sämtliche Editierungen zu vervollkommenen. So kann man unter anderem präzise identifizieren, wie viel des Filmstreifens man behält, wo genau man schneiden muss, oder man kombiniert beispielsweise die Tonspur eines Clips mit der Videospur eines anderen Clips und vieles mehr. iMovie ‘09 analysiert das Videomaterial und reduziert Kameraverwacklungen in Clips, sobald sie zu einem Projekt hinzugefügt werden. Neue Titel, Übergänge, Filmeffekte, Änderungen der Geschwindigkeit und animierte Reisekarten verleihen den Filmen eine professionelle Note.

GarageBand ‘09
Mit GarageBand ‘09, der aktualisierten Version von Apples beliebter Software, die von Millionen Menschen zum Abspielen und Aufnehmen von Musik verwendet wird, erhalten angehende Musiker eine völlig neue Möglichkeit mit viel Spass und Freude das Gitarre oder Klavier spielen zu erlernen. In den Grundkursen (Basic Lessons) erlernt man die Grundlagen im individuellen Tempo mit Hilfe grossartiger HD Videos, synchronisiert zu animierten Instrumenten und der Notation. Die Musiker Lektionen (Artist Lessons) werden von den original Künstlern gehalten, die bis ins Detail aufzeigen, wie man ihren Song spielt, angefangen von der Fingerposition und –technik bis hin zur Geschichte hinter dem Song. Man kann aus Unterrichtseinheiten bekannter Musiker auswählen, darunter Sara Bareilles, Colbie Caillat, John Fogerty, Ben Folds, Norah Jones, Sarah McLachlan, Patrick Stump von Fall Out Boy, Ryan Tedder von OneRepublic und Sting. Die Artist Lessons werden separat im neuen GarageBand Lesson Store verkauft, der in der GarageBand ‘09 Anwendung verfügbar ist. GarageBand ‘09 beinhaltet darüber hinaus aufregende neue Gitarrenverstärker- und Stomp-Box-Effekte, sowie Magic GarageBand Jam, das das Zusammenspielen mit einer selbst kreierten virtuellen Band ermöglicht.

iWeb ‘09
iWeb ‘09 ergänzt neue iWeb Widgets, wie iSight Videos und Fotos, ein Countdown-Zählwerk, YouTube Video und RSS-Feeds. Die neu hinzu gekommene FTP Veröffentlichung ermöglicht das Veröffentlichen der eigenen Webseite bei nahezu jedem Hosting Service und Aktualisierungen der Seite können nun automatisch im Facebook Profil angezeigt werden.

iLife ‘09 wird im Laufe dieses Monats für CHF 109.-  inkl. MwSt. im Apple Store (Affiliate-Link), in den Apple Retail Stores und im Apple Fachhandel erhältlich sein. Alle Kunden, die ihr neues Mac-System bei Apple oder im Apple Fachhandel am oder nach dem 6. Januar 2009 erworben haben, erhalten gegen einen Liefer- und Unkostenbeitrag von CHF 13.- inkl. MwSt. das iLife Up-To-Date Upgrade Paket. Die Artist Lessons werden separat über den GarageBand Lesson Store vertrieben und sind nur in ausgewählten Ländern erhältlich.

Kategorie: Software
Tags: Macworld 2009, Software

🕵🏼 macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion und unser Entwicklungs-Team erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in den Stellenausschreibungen.

4 Kommentare

Kommentar von (#13723)

iPhoto ist für mich nach wie vor nicht brauchbar: Ein Ungetüm von Programm, von dem ich nie weiss, was es mit meinen Fotos macht und wo es allfällige geänderte Fotos ablegt. Ich traue ich dem Programm nicht zu, mit mehr als 10’000 Fotos flüssig arbeiten zu können. Vielleicht hat damit ja jemand Erfahrung?
iMovie ist jetzt da, wo es in Version ‘06 bereits gewesen ist. Allerdings ist die Art, Filme damit zu bearbeiten, doch wesentlich flotter als noch vor 3 Jahren. Müsste ich jetzt gerade Filme schneiden, würde ich mir es möglicherweise kaufen. Oder aber gleich Final Cut Express. Das müsste man aber erst austesten, wo die Vorteile der beiden Programme liegen.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.