Bewaffneter Überfall auf «Opéra» Apple Store in Paris

An Silvester feierten nicht nur die meisten von uns den Übergang vom alten ins neue Jahr. Auch vier Einbrecher werden diesen Tag wohl nicht so schnell vergessen.

Wie die Zeitung «Le Parisien» berichtet, sollen um 20:50 Uhr vier bewaffnete Männer den Opéra Apple Store in Paris betreten und dabei einen Sicherheitsmann und einen weiteren Apple Mitarbeiter verletzt haben. Anschliessend nahmen sich die Räuber rund 50 Minuten Zeit und räumten die Lager des Apple Stores aus. Dabei entwendeten die Diebe vor allem iPads und iPhones. Gemäss den Berichten soll die Auslage im Apple Store selbst nicht angetastet worden sein. Den exakten Schaden konnte die Polizei noch nicht bekannt geben. Man geht davon aus, dass dieser mehr als eine Million Euro beträgt. Der Manager des Pariser Apple Stores wurde damit beauftragt, ein Inventar anzufertigen, damit die genaue Schadenhöhe berechnet werden kann.

An diesem Silvesterabend waren mehr als 53’000 Polizisten in Paris im Einsatz. Diese waren allerdings damit beschäftigt, die Silvesterfeierlichkeiten an der Champs Elysées zu schützen. Damit war die Polizei abgelenkt. An anderen Tagen hätten die Täter wohl nicht über 50 Minuten Zeit gehabt, den Apple Store auszuräumen.
Der Sprecher der Pariser Polizei, Christophe Crépin, sprach dementsprechend auch davon, dass dieser Raub sehr gut organisiert und minutiös geplant war.
Im Viertel, in welchem sich der Opéra Apple Store befindet, befinden sich ebenfalls viele Banken. Mit Hilfe dieser Überwachungskameras und den Kameras aus dem Apple Store wollen sich die französischen Behörden ein genaueres Bild über den Ablauf des Raubes machen.

Beitrag des französischen Fernsehens zum Einbruch im Apple Store

Anzeige (?)

Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können diesem Artikel ein Kommentar hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder anmelden.

Sponsoren

macprime.ch unterstützen