Unternehmen setzen vermehrt auf OS X

Mac Pro

Immer mehr Unternehmen setzen auf die Mac-Plattform. Dies berichtet AppleInsider mit Verweis auf eine Studie von Needham & Company. Traditionell hat Apple im Enterprise-Geschäft einen sehr schweren Stand, dafür verwenden überdurchschnittlich viele Heimanwender und Schulen Computer aus dem Hause Apple.

20.5 Prozent aller zwischen Oktober und Dezember 2011 verkauften Macs gingen an Business-Kunden. Damit kommt Apple auf einen Marktanteil von 2.9 Prozent im PC-Geschäft mit Kunden aus dem Business-Bereich. Noch vor zwei Jahren lag Apples Marktanteil bei lediglich 1.3 Prozent. Anziehende Verkaufszahlen von Firmenkunden sind einer der Hauptgründe dafür, dass Apples Mac-Geschäft nun seit mehr als zwanzig aufeinanderfolgenden Quartalen überdurchschnittliche Wachstumszahlen verzeichnete.

Zu den Gründen für die steigende Popularität der Mac-Plattform im Enterprise-Segment zählen die verbesserten Integrationsmöglichkeiten von OS X in Windows-Umgebungen. Dank Virtualisierungslösungen wie VMWare und Parallels lassen sich Windows-Anwendungen unter OS X ausführen, was die Attraktivität der Mac-Plattform für viele Unternehmen ebenfalls erhöht hat. Und nicht zuletzt gilt auch die enge Verzahnung zwischen OS X und dem von iPhone und iPad bekannten iOS-Betriebssystem als einer der Gründe für die hohe Nachfrage nach Macs.

Mac-Marktanteil im US-BusinessmarktIn den letzten fünf Jahren konnte Apple seinen Marktanteil im US-Businessmarkt vervierfachen.
Weiter Bild 1/2

Anzeige (?)

Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können diesem Artikel ein Kommentar hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder anmelden.

Sponsoren

macprime.ch unterstützen