AAPL kratzt am Allzeithoch

Am gestrigen Dienstag wurde der «Microsoft-iPod-Killer» Zune in den USA offiziell in den Handel gebracht. Wenn es nach Steve Balmer oder Bill Gates geht, dann wäre das für Apple jeden Grund sich zu fürchten. Doch Apple kontert am gleichen Tag gekonnt mit einer Pressemitteilung, dass ab Mitte nächstem Jahr in allen Flugzeugen von sechs grossen Fluggesellschaften iPod-Integrationen anbieten (mehr Details in den News). Auch die Börsianer in New York am Nasdaq sehen keinen Grund zur Besorgnis, denn auch heute stieg der Kurs der Apple-Aktie AAPL weiter an. Tageshöchststand war mit 85.00 US-Dollar kurz vor 10 Uhr (Ortszeit) gerade mal noch knapp ein-einhalb US-Dollar unterhalb des Allzeithoches vom Donnerstag, 12. Januar 2006. Geschlossen hat das Wertpapier beim «wiederholten» Tageshöchstand (nachdem er bereits um knapp 10 Uhr erreicht wurde) bei genau 85.00 US-Dollar. Apples Markt-Kapitalisierung derzeit übrigens bei 72.55 Milliarden US-Dollar, immer wieder schön im Vergleich: DeLL steht bei 58.2 Milliarden.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am