Ab Juni nur noch native Apple-Watch-Apps

Apple hat Entwickler darauf hingewiesen, dass Apps für die Apple Watch ab dem 1. Juni nur noch akzeptiert werden, wenn diese nativ und somit mit den neuesten watchOS-2-Entwicklerwerkzeugen erstellt wurden.

watchOS 2 wurde vergangenen September veröffentlicht. Mit watchOS 1 konnten Apps einzig auf dem verbundenen iPhone ausgeführt und dann auf der Apple Watch dargestellt werden — was zu langsamen Apps führen konnte. Mit watchOS 2 können Apps vollends nativ auf der Watch ausgeführt werden, womit diese Apps auch schneller sind. Die watchOS-2-SDKs erlauben ausserdem Zugriff auf verschiedene Hardware-Funktionen der Uhr und beispielsweise auf HealthKit, die Fitness- und Gesundheitsdaten-Plattform von Apple.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am