ABACUS kommt auf den Mac (und das iPhone)

Darauf musste die IT-Welt lange warten: ABACUS Research stellte nun heute in Zürich endlich eine OS-X-Version der ERP-Software «ABACUS» vor. Folgend die Medienmitteilung der ABACUS Research AG:

Die führende Schweizer ERP-Spezialistin ABACUS Research ist für ihren Pioniergeist bekannt. Nun portiert sie als Novum für die helvetische Business-Software-Branche ihre ERP-Servergesamtlösung auf die Apple-Plattform. Zudem sind ABACUS-Entwicklungen für das iPhone in Arbeit.

Die jüngste ERP-Version 2009 aus dem Software-Haus ABACUS läuft erstmals auch Server-seitig unter dem Apple-Betriebssystem OS/X. Zielkundschaft sind in erster Linie Unternehmen kreativer Berufszweige wie Werbung, Kommunikation und Gestaltung. Gerade sie dürften es zu schätzen wissen, dass sie damit in der Lage sind, endgültig auf einen Windows-Server zu verzichten, um ein ausgereiftes ERP-System zu nutzen.

Auch bei den Benutzerarbeitsplätzen können Macintosh-Rechner von Apple mit ABACUS-Software verwendet werden: Bereits unterstützen über 450 neu geschriebene Java-Module von ABACUS das Betriebssystem OS/X. Für die übrigen Programme muss allerdings bei den Benutzerarbeitsplätzen bis auf weiteres zusätzlich auf die Software «Parallels» oder «Vmware» zurückgegriffen werden. ABACUS Research geht mit der Portierung noch einen Schritt weiter: Zusätzlich zur OS/X-Version werden auch Front-EndFassungen von verschiedenen ABACUS-Programme für das erfolgreiche Apple-Handy iPhone realisiert. Damit sind auch mobile ABACUS-Anwender inskünftig jederzeit in der Lage, unterwegs mit Programmen für die Zeiterfassung zu arbeiten oder relevante Geschäftsinformationen zu beziehen.

Die ABACUS-Software wird seit 23 Jahren für Schweizer KMU entwickelt. Derselbe Progammcode kommt nun sowohl für Windows als auch für die Apple-Plattform zur Anwendung. Das bedeutet, dass auch die Macintosh-Anwender über alle helvetischen Spezialitäten wie etwa die ESRUnterstützung in der Fakturierungssoftware und die ESR-Verarbeitung in der Debitorenbuchhaltung, das Electronic Banking mit allen Finanzinstituten, die Quellensteuerabrechnungen sowie die Unterstützung von PDFFormularen in der Lohnsoftware verfügen.

Möglich wurde die neue Entwicklung dank Anstrengungen der US-Datenbankherstellerin Pervasive Software, ihre SQL-Datenbank auf Wunsch der ABACUS Research auf OS/X zu portieren. «Wir entwickeln uns mit unseren Kunden weiter und unterstützen insbesondere ABACUS gerne, wenn es gilt, neue Märkte zu erobern», erläutert Gilbert van Cutsen, General Manager Database Product von Pervasive Software.

«Für ABACUS bedeutet die Portierung auf die Apple-Plattform einen weiteren Meilenstein unserer 23-jährigen Firmengeschichte», erklärt Claudio Hintermann, CEO und Entwicklungsverantwortlicher von ABACUS Research. Er präzisiert: «Apple Macintosh ist eine Plattform, die derzeit markant an Bedeutung gewinnt. Für uns ist dieser Entwicklungsschritt gleichzeitig auch eine Art Rückkehr zu den Anfängen unseres Unternehmens, da unsere allererste Entwickung auf einem “Apple II”-Rechner erfolgte.»

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am