AirPods verspäten sich

Die intelligenten kabellosen Kopfhörer «AirPods» werden nicht wie angekündigt noch in diesem Monat auf den Markt kommen.

Stefan Rechsteiner

Angekündigt wurden die kabellosen intelligenten Kopfhörer «AirPods» von Apple eigentlich für «Oktober». Nun hat das Unternehmen in einem Statement gegenüber TechCrunch eine Verspätung eingeräumt: die Kopfhörer werden nicht mehr diesen Monat erscheinen.

Obschon die ersten Reaktionen auf die AirPods «unglaublich» gewesen seien, wolle Apple keine nicht-fertigen Produkte auf den Markt werfen. Man benötige «etwas mehr Zeit», bevor die AirPods «bereit für die Kunden» seien, so ein Apple-Sprecher.

Produktvideo zu den AirPods

Der Mac-Hersteller informierte indes nicht über den genauen Grund der Verspätung. Unklar ist deshalb, ob noch weiter an der Hardware oder an der Software gefeilt werden muss. Ausgewählte Pressevertreter haben nach dem letzten Apple Special Event im September erste Vor-Produktions-Modelle erhalten — diese haben in den ersten Tests zwar überzeugt, wiesen aber bei einigen Testern vereinzelt kleinere Probleme auf.

Aktuelle Umfrage zum Thema: In unserer aktuellen Umfrage möchten wir von unseren Lesern erfahren, wie ihr eure Musik, Filme, Hörbücher, Podcasts, Telefonate, Spiele etc. künftig geniesst: mit kabelgebundenen Kopfhörern oder solchen mit Bluetooth?

Wer auf eine Launch-Ankündigung der neuen Bluetooth-Kopfhörer am heutigen Special Event hoffte, wird nun enttäuscht. Wann die AirPods auf den Markt kommen werden, ist vorerst nicht bekannt.