Apple setzt 2013er- und 2014er-Modelle des MacBook Air und MacBook Pro auf Liste abgekündigter Produkte

Dem Gerüchteportal MacRumors wurde ein internes Apple-Memo zugespielt, demzufolge einige 2013er- und 2014er-Modelle des MacBook Air und des MacBook Pro per Ende April auf die Liste der «Abgekündigten und Vintage-Produkte» gesetzt werden.

Es handelt sich konkret um folgende MacBook-Modelle:

  • MacBook Air (11-inch, Mid 2013)
  • MacBook Air (13-inch, Mid 2013)
  • MacBook Air (11-inch, Early 2014)
  • MacBook Air (13-inch, Early 2014)
  • MacBook Pro (13-inch, Mid 2014)

Auf die «Abgekündigten und Vintage-Produkte»-Liste fallen jeweils Geräte, die seit zwischen fünf Jahren («vintage») und sieben Jahren («obsolete») nicht mehr produziert und verkauft wurden.

In den meisten Fällen stellt Apple für Geräte dieser Liste die Serviceleistungen und Möglichkeit für die Bestellung von Ersatzteilen ein. In den vergangenen drei Jahren begann Apple jedoch damit, bei einigen Produkten über die Apple Stores und autorisierte Service-Partner auch noch während weiteren Monaten Reparaturen anzubieten. Dies betraf zuletzt den 2012er-iMac, die «Mitte 2012»-Modelle des MacBook Air und des Mac Pro, die «Mitte 2012»- und «Anfang 2013»-Modelle des MacBook Pro und das iPhone 4S sowie das iPhone 5.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am