Apple angelt sich neue Serie von «Breaking Bad»- und «Better Call Saul»-Miterschaffer Vince Villigan

Dem Branchenmagazin Deadline zufolge konnte sich Apple «eines der derzeit begehrtesten TV-Projekte schnappen». Demnach sicherte sich Apple die neue Serie vom «Breaking Bad»- und «Better Call Saul»-Miterschaffer Vince Gilligan. In der Hauptrolle der neuen Serie soll «Better Call Saul»-Star Rhea Seehorn zu sehen sein, heisst es weiter.

Die noch namenlose Serie wird als «gemischtes, bodenständiges Genre-Drama» beschrieben. Apple soll direkt zwei Staffeln in Auftrag gegeben haben.

Produziert wird die Serie für Apple durch «Sony Pictures Television». Gilligan agiert als Showrunner und als ausführender Produzent durch seine Produktionsfirma «High Bridge Productions». Ebenfalls zur Produzenten-Garde gehören Jeff Frost, der frühere Präsident von «Sony Pictures Television», Diane Mercer und Jenn Carroll.

Gemäss Deadline sollen sich «mindestens 8 bis 9 Netzwerke und Plattformen» für das Serien-Projekt interessiert haben. Im Bieterstreit soll es zu mehreren Runden gekommen sein. Pro Episode soll es Budget-Forderungen in der Grössenordnung von 13.5 bis 15 Millionen US-Dollar gegeben haben, was einem hohen Wert für eine Genre-Drama-Serie sei, so das Brachenblatt weiter.

Spannendes Detail: Auch andere für den Serien-Hit «Breaking Bad» mitverantwortlichen Personen sind für Apple TV+ aktiv – leiten den Dienst sogar: im Sommer 2017, knapp zwei Jahre bevor Apples Video-Streamingdienst überhaupt angekündigt wurde, übernahmen Jamie Erlicht und Zack Van Amburg die Leitung von Apples Video-Ambitionen. Sie waren massgeblich an Serien mitverantwortlich.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Im Artikel erwähnte Apple-TV-Plus-Inhalte

Zugehörige Themen

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.