Apple erneuert iPod Familie und stellt iPod touch vor, Preissenkung beim iPhone und weitere News

Keynote mit Steve Jobs Apple hat heute wie erwartet neue iPods vorgestellt - und zwar gleich das ganze Sortiment:

  • Der iPod shuffle ist ab sofort in neuen Farben (inkl. einer neuen RED-Variante) erhältlich - weist sonst jedoch keine Neuerungen auf, ausser einem um CHF 20.- teureren Preis (CHF 129.- versus den bisherigen CHF 109.-). Mehr zum neuen iPod shuffle ...
  • Eine Generalüberholung erhielt der iPod nano. Er ist noch kleiner geworden und beherrscht nun auch Video, CoverFlow und Games. Auch der iPod nano ist in neuen Farben (inkl. der RED-Variante) erhältlich. Mit 4 GB kostet er CHF 229.-, das 8-GB-Modell schlägt mit CHF 319.- zu Buche. Mehr zum neuen iPod nano ...
  • Beim iPod (neu «iPod classic») wurde massiv an der Speicherkapazität geschraubt. Neu bietet das Einsteigermodell bereits 80 GB Platz, das grosse Modell hat eine 160er-HD. Das Gerät ist zudem noch schmaler geworden. Die Preise liegen bei CHF 399.- und CHF 579.-. Mehr zum neuen iPod Classic ...
  • Neu ist der iPod touch - das iPhone ohne Phone. Mit 8 GB für CHF 469.- oder mit 16 GB für CHF 649.-. Mehr zum neuen iPod touch ...
  • Den iTunes Store gibt’s ab sofort auch mobil: In Form des iTunes Wi-Fi Music Store für den neuen iPod touch und das iPhone. Mehr zum neuen iTunes Wi-Fi Music Store ...
  • Ein neues iTunes kann im iTunes Store gekaufte Songs in Klingeltöne für das iPhone umwandeln. Mehr zum neuen iTunes mit Klingeltonfunktionalität ...
  • Apple hat eine Partnerschaft mit Starbucks bekannt gegeben. Ab heute wird in den US-Starbucks-Filialen via kostenlosem WLAN der iTunes Wi-Fi Music Store automatisch vom iPod Touch oder dem iPhone erkannt und es kann frisch und fröhlich im iTunes Store eingekauft werden. Zudem wird auf dem iPod touch bzw. iPhone die gerade in der Filiale gespielte Musik in einer Playlist mit den letzten 10 Songs und den (bereits seit längerem erhältlichen) Starbucks-Collections angezeigt.
  • Im Zuge der Vorstellung des neuen iPod touchs hat Apple auch den Preis des iPhones gesenkt. Das 4-GB-Modell hat Apple gleich ganz aus dem Sortiment genommen und hat den Preis des 8-GB-Modelles um sage und schreibe 200 US-Dollar von US-Dollar 599.- auf US-Dollar 399.- gesenkt.
  • Weitere Zahlen aus der Keynote:
    • iTunes wurde bisher über 600 Millionen mal heruntergeladen
    • Es wurden bisher über 3 Milliarden Songs über iTunes verkauft
    • Der iTunes Store ist nach wie vor der führende Online-Music-Store in allen 21 Ländern, in denen er verfügbar ist
    • Apple verkaufte bereits 95 Millionen TV-Shows (aus 550 Shows von 58 Sendern) über iTunes
    • 125’000 Podcasts (davon 25’000 Video-Podcasts) sind aktuell über iTunes verfügbar
  • Wer unseren Live-Ticker verpasst hat, kann diesen natürlich in unserem Live-Ticker-Archiv jederzeit nachlesen.
  • Update 23:06 Uhr: Apple hat soeben die Aufzeichnung des heutigen Special Events als Stream online gestellt.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

6 Kommentare

Profilfoto von Stefan Rechsteiner

Kommentar von Stefan Rechsteiner

naja, Steve hat irgendwie schon recht: «That’s Technology» Wer am 06. August ein iMac gekauft hat, verklagt Apple wegen dem am 7. neu heraus gekommenen Modellen auch nicht … oder? Klar, ist’s ärgerlich … aber das ist doch immer so … da müsste man ja die Preissenkungen min. 3 Wochen vorher ankündigen … lol … und auch dann wieder: «Hey, ich hatte gestern ein iPhone gekauft und heute kündigt ihr an, das auf Anfang Oktober die Preise sinken?» … «That’s Technology» :-)

Kommentar von Pismo

wegen dem iphone verstehe isch die aufregung nicht. “da gibt es sicherlich klage”…..naja in einem land indem das möglich ist……ist doch das dümmste gejammere, das ich jeh gehört habe! etwas wird billiger und alle beschweren sich!? das ist so bei autos, natel, computern, tv……eigentlich überall. preissenkungen werden auch (fast) nie im voraus kommuniziert. wer bereit war soviel geld für ein iphone auszugeben “brauchte” es ja wirklich. dann sollen diese jetzt nicht jammern! ausserdem wurde von anfang an darüber spekuliert dass dieser preis eine starke anpassung nach untern offen lässt……und nur dass apple das fast nie macht(was übrigens auch nicht ganz korrekt ist), kann man sich darüber noch lange nicht beklagen. wäre ja super wenn ich bei der nächsten preisrunde von coop oder migros in den laden gehe und sage: “ich habe aber letzte woche noch 30% mehr dafür bezahlen müssen”…..hahaha

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.