Apple erneut zur «most innovative Company» ausgezeichnet

Die Beratungsfirma «Booz & Company» hat auch dieses Jahr 700 Unternehmen nach den innovativsten Firmen befragt. Zum dritten Mal in Folge wurde dabei Apple als «most innovative Company» geehrt. 80% der Teilnehmenden gaben dabei an, dass Apple eine der drei innovativsten Firmen weltweit ist. Letztes Jahr erreichte Apple 70 Prozent.

Analyst Ross Rubin meint, dass Apples Innovationskraft vor allem daraus bestehe, dass man verschiedenste Teile in einem Ökosystem zusammenführe und dann das Zusammenspiel dieser Teile bis ins kleinste Detail aufeinander abstimme. Im Gegensatz zu anderen Unternehmen unterscheide sich Apple dadurch, dass der Konzern auf vielen Gebieten innovativ sei. Man beschränke sich bei Apple nicht nur auf die Software, sondern entwickelt auch eigene Geräte mit speziellen Alleinstellungsmerkmalen und vertreibe diese in eigenen Geschäften.

Google schaffte es bei dieser Umfrage auf den zweiten Platz. Weitere Technologiefirmen auf den vorderen Plätzen sind Samsung auf dem vierten Platz, Microsoft auf dem sechsten Platz, IBM auf dem neunten Platz und Amazon auf dem zehnten Platz. Damit zeigt sich einmal mehr, dass die IT-Industrie als sehr innovativ wahrgenommen wird. Für das Ranking von untergeordneter Bedeutung ist das Forschungsbudget. Apple ist in diesem Punkt lediglich auf Platz 53. Samsung hingegen kommt mit einem Forschungsbudget von 9 Milliarden Dollar in dieser Kategorie auf den sechsten Platz. Der technologische Vorsprung, welcher sich Apple erarbeitet hat, könnte durch die enorme Forschungstätigkeit von Samsung bald aufgebraucht sein.

Von Patrick Bieri
Veröffentlicht am

5 Kommentare

Profilfoto von bst

Kommentar von bst

Dieses Ranking ist lächerlich. Dass in den Top 10 so viele IT-Unternehmen anzutreffen sind, zeigt die Mängel einer solchen Umfrage auf. Nur weil die grössten Medienhuren in dieser Branche angesiedelt sind, heisst das doch nicht, dass die auch besonders innovativ sind.

Was Amazon auf einer solchen Liste zu suchen hat… Nichts gegen Amazon, die beackern ihr Geschäftsfeld sehr erfolgreich. Aber Innovationen im Online-Versandhandel müssten eigentlich anders aussehen.

Kommentar von anonymous9640

naja was Apple auf dem ersten Platz zu suchen hat erschliesst sich mir nicht. Ich meine mit runden Ecken und einer neuen Fail Map… Ich meine mit bei der ersten iPhone und iPad Gen. war das ja noch ok, mit Innovationen, aber danach? Da würde Google definitiv besser auf den ersten Platz passen (Google Glasses, google autonomous car, Google X, …)

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.