Apple gibt Auftrag für neue Dark-Comedy-Serie mit Paul Rudd und Will Ferrell

Apple hat einen Straight-to-Series-Auftrag für eine neue limitierte Serie mit Will Ferrell («Anchorman», «The Office», «Stranger than Ficition») und Paul Rudd («Ant Man», «Anchorman», «The 40 Year Old Virgin») erteilt. Die neue acht-teilige Serie «The Shrink Next Door» basiert auf einem Podcast von Wondery und Bloomberg Media aus dem Jahr 2019.

Das Drehbuch stammt von der EMMY-, Golden-Globe-, BAFTA- und WGA-Award-Gewinnerin Georgia Pritchett («Succession», «Veep»), als Regisseur konnte Michael Showalter («The Big Sick», «The Lovebirds») verpflichtet werden.

Apple umschreibt das Projekt als eine «dunkle Komödie», die auf wahren Begebenheiten basiert. Die Serie erzählt die Geschichte einer «bizarren Beziehung» zwischen dem «Psychiater zu den Stars», «Dr. Isaac ‹Ike› Herschkopf», gespielt von Paul Rudd, und seinem langjährigen Patienten, «Marin ‹Marty› Markowitz», gespielt von Will Ferrell.

Im Laufe deren Beziehung übernimmt der «allzu charmante» Ike langsam Martys Leben und zieht sogar in Martys Haus in den Hamptons ein und übernimmt auch dessen Familiäre Angelegenheiten. Die Serie zeigt, wie sich «eine scheinbar normale Arzt-Patient-Dynamik» in eine «beispiellose ausbeuterische Beziehung verwandelt», die von Manipulation, Machtübernahme und Funktionsstörungen «vom Feinsten» geprägt ist, so Apple in der Beschreibung der Serie.

«The Shrink Next Door» wird für Apple produziert von Civic Center Media und MRC Television, Gloria Sanchez Productions, Semi-Formal Productions, Wondery und Bloomberg Media. Als ausführende Produzenten agieren Ferrell, Jessica Elbaum und Brittney Segal (für Glora Sanchez Productions), Showalter und Jordana Mollick (für Semi-Formal Productions), Marshall Lewy (für Wondery) und Jared Sandberg, Katie Boyce und Francesca Levy (für Bloomberg Media), sowie Rudd und Pritchett. Der Podcast-Host Joe Nocera arbeitet als Ausführender Co-Produzent beim Projekt mit.

Die Serie bringt Ferrell und Rudd das erste Mal seit der 2013er-Komödie «Anchorman 2» wieder für ein Projekt zusammen.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Zugehörige Themen