Apple Karten: Partnerschaft mit Foursquare?

Seit dem Launch der neuen «Google Maps» für iOS ist Apple noch stärker unter Druck, bald signifikante Verbesserungen der iOS-Karten-App vorzustellen. Die Apple-Karten werden seit seiner Einführung im September inhaltlich immer wieder verbessert, aber der Ruf von Apple wurde durch das «Karten Desaster» deutlich ramponiert. Gemäss einem neuen Bericht des Wall Street Journal sollen sich Apple und Foursquare in Gesprächen um eine Partnerschaft für die iOS-Karten befinden. Ein ungenannter Insider berichtet, dass sich Apples Online-Chef Eddy Cue in den letzen Wochen mehrmals mit Verantwortlichen von Foursquare getroffen haben soll. Genauere Details über den Gesprächsinhalt gibt es allerdings nicht. Für Apple von besonderem Interesse dürften die ortsbasierten Daten von Foursquare sein. Seit dem Launch von iOS 6 kooperiert Apple auf diesem Gebiet allerdings mit Yelp. Dank einer Partnerschaft mit Foursquare und deren von der Community getragenen Angaben könnten in der Karten-App genauere Informationen über POI/Geschäfte gemacht werden, als dies bisher mit den Yelp-Daten möglich ist. Möglicherweise geht die Integration von Foursquare bald so weit, dass man direkt von der Karten-App aus in einem Geschäft «einchecken» kann.

Apple zeigt bereits seit einiger Zeit den Willen, die sozialen Netzwerke stärker in die eigenen Produkte zu integrieren. Seit iOS 5 ist Twitter direkt in iOS integriert und seit iOS 6 gibt es auch eine bessere Integration von Facebook. Selbiges gilt für OS X. Mit einer Integration von Foursquare würde die Strategie, soziale Netzwerke stärker einzubinden, konsequent weiterverfolgt.

Von Patrick Bieri
Veröffentlicht am