Apple lizenziert Schweizer Streaming-Technologie

Nachdem das Waadtländer Unternehmen Kudelski in Deutschland eine Patentklage gegen Apple gewonnen hatte, drohte dem iPhone-Hersteller in Deutschland ein Verkaufsverbot gewisser Produkte. Dem Entscheid des Düsseldorfer Gerichts nach verletzt Apple mit seinen Streaming-Angeboten die Patente der Schweizer Technologie-Firma bzw. dessen Tochterfirma «OpenTV». Nun hat sich die NAGRA Kudelski Group und Apple in einem «umfassenden Lizenzabkommen» geeinigt. Die Rechtsstreitigkeiten seien damit vollständig ausgeräumt, so die Waadtländer Firma mit Sitz in Cheseaux-sur-Lausanne. Details über die Einigung hat Kudelski keine kommuniziert.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am