Apple Maps: Weitere US-Gebiete mit neuem Kartenmaterial

Vergangenen Sommer kündigte Apple an, die eigene Karten-App von Grund auf neu aufzubauen. Detaillierter, genauer und aktueller sollen die Kartendaten werden – statt auf Partner erhebt Apple die Daten neu selber.

Im Juli 2018 kam zuerst der nördliche Teil Kaliforniens in den Genuss dieser neuen Kartendaten, im Herbst folgte der Rest des Bundesstaates sowie Hawaii. Im Frühling dieses Jahres wurden auch die Staaten Arizona, New Mexico und der Ballungsraum Las Vegas aktualisiert. Seit kurzem sind die neuen Karten nun auch in den ganzen Bundesstaaten Texas und Louisiana, sowie in der südlichen Hälfte von Mississippi verfügbar.

Wie Apple anlässlich der WWDC im Juni angekündigt hatte, will das Unternehmen die komplett überarbeitete Kartentechnologie bis Ende Jahr auf dem ganzen Hoheitsgebiet der USA verfügbar haben. Andere Länder sollen ab nächstem Jahr folgen.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am