Apple schlägt 5 neue Berufe als Emojis vor

Mitte August hat Apple beim Unicode-Konsortium einen Antrag (PDF) um die Aufnahme von fünf neuen Emojis gestellt. Das Konsortium ist jene Vereinigung, welche den gleichnamigen Zeichensatz und damit auch die Emoji-Symbole standardisiert. Konkret möchte Apple fünf neue Berufe als Emojis: Künstlerin, Feuerwehrmann, Polizistin, Astronaut und Richterin. Jedes Emoji soll es sowohl in einer weiblichen, wie in einer männlichen Ausführung geben. Das Konsortium hat diesen Vorschlag aufgenommen und wird in «Emoji 4.0» gesamthaft (neben anderen neuen Emojis) 16 neue Berufe bebildern. Neben den fünf von Apple vorgeschlagenen Berufen kommt auch ein Bauer, eine Köchin, ein Student, eine Sängerin, ein im Gesundheitsbereich Beschäftigter («Health Worker»), eine Lehrerin, ein Fabrik-Arbeiter, eine Technologin, ein Büroangestellter, eine Mechanistin und ein Wissenschaftler dazu.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am