Apple übernimmt Gesichtserkennungs-Startup «RealFace»

Der israelische Gesichtserkennungs-Spezialist «RealFace» wurde von Apple übernommen, dies berichten lokale Medien. Das Unternehmen wurde 2014 gegründet und ist in Tel-Aviv ansässig. Den Medienberichten zufolge hat Apple zwei oder mehrere Millionen US-Dollar für das Startup bezahlt. Werbeunterlagen des Unternehmens zufolge hat RealFace eine «einzigartige Gesichtserkennungs-Technologie» entwickelt, die auf künstliche Intelligenz setzt. Die Berichte zur Übernahme kommen just zu einem Zeitpunkt, in dem jüngsten Gerüchten zufolge die nächste iPhone-Generation über keinen Fingerabdruck-Sensor mehr verfügen wird, sondern über eine ausgefeilte Gesichtserkennung als Authentifizierungsmerkmal.

RealFaceTech Demo Video

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am