Apple übernimmt WiFiSLAM

Wie das Wall Street Journal berichtet, hat Apple den Indoor-GPS-Konzern «WiFiSLAM» gekauft. Die Übernahme soll Apple rund 20 Millionen US-Dollar gekostet haben. Ein Apple-Sprecher soll den Kauf bereits bestätigt, aber nicht weiter kommentiert haben.

Das zwei Jahre altes Startup und ist im Silicon Valley zuhause und soll nur eine handvoll Mitarbeiter haben. WiFiSLAM entwickelt App-Technologien, welche über normale WiFi-Signale in Echtzeit die auf bis zu 2.5 Metern genaue Position von Smartphones innerhalb eines Gebäudes bestimmen können. Diese Technologien bietet WiFiSLAM Drittanbietern an. Mögliche Einsatzgebiete sind Indoor-Navigationslösungen, Retail- und Social Networking Apps. Auch für Indoor-Karten könnte WifiSLAMs Entwicklung benutzt werden. Google hat in diesem Gebiet mit «Google Maps» bereits Fuss gefasst und bietet von einigen wenigen grösseren öffentlichen Gebäuden bereits Indoor-Maps an. Es wird vermutet dass Apple mit den eigenen Karten nun auch auf diesen Zug aufspringen könnte.
Ähnlichkeit hat die WiFiSLAM-Entwicklung mit der Technologie von Apple-Partner SkyHook — diese benutzt WiFi-Signale und die Triangulation der Mobilfunkantennen um Apple-Geräte ohne GPS zu lokalisieren (z.B. das iPad WiFi).

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am