Apple veröffentlicht App zum Testen von Dritt-Geräten für «Find My»-Netzwerk

«Made for iPhone»-Lizenznehmer haben seit Ostern Zugriff auf eine neue App von Apple. Diese «Find My Certification Assistant»-App ermöglicht es Zubehör-Herstellern ihre Geräte mit Apples «Find My»-Netzwerk («Finde mein») zu testen. Nun werden schon seit Monaten bestehende Spekulationen rund um «Find My» neu angefeuert – einerseits steht Apple offenbar kurz davor, das Netzwerk für Dritthersteller und deren Objekt-Tracker und andere Bluetooth-Geräte zu öffnen, andererseits gibt es schon lange Gerüchte um eigene Tracker von Apple.

Gemäss der App-Beschreibung und den Screenshots aus dem App Store, kann über die App «die Erkennung, Verbindung und andere Schlüssel-Funktionalitäten von Tracking-Zubehör» getestet werden und «wie die Geräte in das Find-My-Netzwerk integriert werden» können. Konkret ist auch von «NFC-Fähigkeiten», «Firmware-Updates» und «Bluetooth-Verbindungen» die Rede.

Apples «Find My Network Accessory Program» wurde ursprünglich zusammen mit iOS 14 und iPadOS 14 im Herbst 2020 eingeführt. Es ermöglicht Geräten von Drittherstellern die Integration in Apples «Find My»-App um sie zusammen mit den Apple-Geräten zu tracken. Noch gibt es aber kaum Geräte, die das unterstützen. Eines der wenigen kompatiblen Produkte sind die erst kürzlich vorgestellten «Soundform Freedom True Wireless Earbuds» von Belkin. In den Vorabversionen zum kommenden iOS 14.5 ist ein neuer Reiter «Objekte» in der Find-My-App freigeschaltet worden, unter welchem voraussichtlich solche Geräte gebündelt dargestellt werden können. Gerüchten zufolge plant Apple auch schon seit längerem die Einführung eigener Tracking-Geräte namens «AirTags».

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.