Apple veröffentlicht EFI-Firmware-Update 1.7 für neue MacBook Pros

Apple veröffentlichte in der Nacht auf heute ein EFI-Firmware-Update 1.7 für die neuen MacBook-Pro-Modelle (auf entsprechenden Modellen kann das Update via Software-Aktualisierung geladen werden). Das Update behebt das Durchsatz-Maximum bei SATA von 1.5 Gb/s und erlaubt wieder bis zu 3 Gb/s. Seit der Vorstellung der neuen MBP-Reihe ging ein Raunen durch die Community da Apple eben diesen Datendurchsatz mit den neuen Modellen halbiert hat und so nicht mehr der volle Geschwindigkeitsumfang verfügbar war. Die vorgänger Modelle zum Beispiel hatten diese Beschränkung nicht. Nun scheint dies aber nur eine Software-Begrenzung der Bandbreite gewesen zu sein, und nicht wie teils befürchtet einen langsameren Buss, denn mit dem eben vorgestellten EFI-Update wird diese Barriere wieder entfernt und der hohe Datendurchsatz von 3 Gb/s bei den neuen Modellen nicht nur mehr dem neuen 17”-Modell vorbehalten.
Im Support-Dokument zum EFI-Update weisst Apple jedoch darauf hin, dass man selbst keine schnelleren SD-Disks anbiete als jene mit maximal 1.5 Gb/s und es für solche auch keinen direkten Support gäbe.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am