Apple veröffentlicht iOS 12.3.1 und ergänzendes Update für macOS 10.14.5

Etwas mehr als eine Woche nach der Veröffentlichung der letzten grösseren Aktualisierung hat Apple am Freitag ein kleines Fehlerbehebungs- und Sicherheits-Update für das iPad- und iPhone-Betriebssystem veröffentlicht. iOS 12.3.1 soll Probleme im Zusammenhang mit unbekannten Absendern in «Nachrichten» und mit VoLTE-Telefonaten beheben. Weiter gab Apple ein «Ergänzendes Update für macOS 10.14.5» für ausgewählte Laptop-Computer frei. Die aktualisierte 10.14.5-Version behebt laut Update-Beschreibung Probleme im Zusammenhang mit dem T2-Chip der neueren MacBook-Pro-Modelle. Apple nennt keine genauen Details darüber, was konkret mit dem neuen Build für Probleme behoben wurden, aber im Internet gab es zuletzt einige Berichte über Ton-Probleme bei den neueren MacBook-Pro-Modellen zusammen mit spezifischen Pro-Audio-Zusatzgeräten.

Die Updates können über die Software-Aktualisierung in den Systemeinstellungen der jeweiligen Geräte direkt geladen und installiert werden.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am